LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Bekanntes Techno Lied
Songtitel gesucht
Bester DSDS Kandidat aller Staffeln
Suche recht neues Französisches Lied...
Verdammt geiles House-Lied, Teil 5
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
1431 Besucher und 26 Member online
Members: annieke, Baarsjes, benji2, bluezombie, diet.anne, Fenrik, fordbethshaya, Gef27, geys.kathleen@telenet.be, Ghost_Of_Download, Hijinx, Kamala, Lilli 1, lumlucky, Mark1984, martiningram, mhuegli, michellebolandrechain, otterobb, pede1, rudyodo, spikerwoman, SportyJohn, staetz, Svenergy, ultrat0p

HOMEFORUMKONTAKT

TIM BENDZKO - KEINE MASCHINE (SONG)


Cover


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:14Bravo Hits 95Sony
88985 361072 (3)
Compilation
CD
07.10.2016
3:17Immer noch MenschGuerilla / Columbia
88875115762
Album
CD
21.10.2016
3:15Smash! Deine Hits 2016Sony
88985 37891 2
Compilation
CD
21.10.2016
3:15SongPoeten IISony
88985375552
Compilation
CD
28.10.2016
3:15RTL Hits 2016 - Unsere grössten Hits des JahresSony
88985 32234 2
Compilation
CD
04.11.2016
3:15Toggo Music 44Sony
88985 32236 2
Compilation
CD
25.11.2016
3:14The Dome Vol. 80Sony
88985 32273 2
Compilation
CD
02.12.2016
3:15Booom 2017 - The FirstSony
88985 32275 2
Compilation
CD
16.12.2016
MUSIC DIRECTORY
Tim BendzkoTim Bendzko: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON TIM BENDZKO
Albtraum
Alles was Du wissen musst
Am seidenen Faden
Auch wenn es gelogen ist
Auf den ersten Blick
Bei dir sein (Tim Bendzko feat. Lary)
Bert retten (Tim Bendzko & Ernie und Bert)
Bessere Tage (Cassandra Steen feat. Tim Bendzko)
Beste Version
Das Ende der Welt
Das letzte Mal
Das wird schon (Eko Fresh feat. Tim Bendzko)
Die Geier kreisen schon
Du warst noch nie hier
Durch die Nacht
Es geht wieder vorbei
Es kommt zurück
Es wird nicht einfach sein
Geschichte Isaaks
Give A Little (Tim Bendzko feat. Rea Garvey)
Hinter dem Meer
Ich bin Tabaluga (Peter Maffay / Tim Bendzko)
Ich halte dich fest
Ich hör nicht auf
Ich kann alles sehen
Ich laufe
Ich steh nicht mehr still
Ich will zu Dir
Immer noch Mensch
In Dein Herz
Intro [Märtyrer] (Kool Savas feat. Tim Bendzko)
Keine Maschine
Keine Zeit
Keiner weiß
Leicht sein
Leichtsinn
Mehr davon
Mein Leben ist dein Leben
Nach Gold gegraben
Nicht das Ende
Noch nie (Tim Bendzko feat. Aitzi)
Nur einen Herzschlag
Nur noch kurz die Welt retten
Ohne zurück zu sehen
Programmiert
Reality (Antonia & Tim Bendzko)
Reparieren
Sag einfach Ja
Schall & Rauch
Sternenstaub
Um jeden Preis (Tim Bendzko feat. Xavas)
Unter die Haut (Tim Bendzko feat. Cassandra Steen)
Vergessen ist so leicht
Vergiss es (Tim Bendzko feat. Chima)
Warum ich Lieder singe
Weitergehen
Wenn Worte meine Sprache wären
Wer weiss was uns erwarten wird
Wie wir sind
Winter
Wo sollen wir nur hin
Zum Greifen nah
Zweifellos (F.R. feat. Tim Bendzko)
ALBEN VON TIM BENDZKO
Am seidenen Faden
Am seidenen Faden - unter die Haut
Immer noch Mensch
Wenn Worte meine Sprache wären
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.19 (Reviews: 31)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****

Guter Pop Song von Tim.
***
Ich finde, im Refrain übertreibt es Bendzko ein bisschen mit der intonierten Weinerlichkeit. Ansonsten aber ein guter Popsong, der glaube ich das Potenzial besitzt, sich im Gehörgang festzusetzen.

Edit: Da muss ich nach mehrmaligem Hören doch abrunden, da ich gemerkt habe, wie mir das "Ich bin doch keine Maschine, ich bin ein Mensch"-Geplärre auf den Nerv geht. Der Rest bleibt okay, aber hier überwiegt doch das Unbehagen. Runter von 4 auf eine gute 3.
Zuletzt editiert: 04.10.2016 23:43
****
Nett trifft's gut.
****
Ja, ein netter Song, mal keine Ballade sondern ein Uptempo-Track vom symathischen Tim. 4+*
***
Schöne Aussage im Text, wäre da nur nicht der Sänger, der für mich immer mit Weinerlichkeit verbunden ist und viel falschem Pathos. Schade, dass der ansonsten nette Song nicht von jemand sympathischerem gesungen werden konnte.
****
Sagen wir es so: Er hatte schon viel bescheideneres im Angebot.
****
nette Komposition , guter Text, symphatischer Interpret
**
Diese unerträgliche Larmoyanz, mit der Tim Bendzko zu Werke geht und die sich durch sein gesamtes Programm wie der berühmte rote Faden zieht, veranlasst mich auch hier zum massiven Abrunden. Es gibt Musik, die mir einfach nur gegen den Strich geht - oft kommt sie von diesem Sänger.

Wenigstens scheinen Frau Sauer, Dreckspatz und Konsorten bei dieser Art von Musik ihre helle Freude zu haben.
Zuletzt editiert: 14.09.2016 19:27
**
Klingt mir sehr gequält das Ganze. Vielleicht sollte er mal seine Mails checken nach weiteren Ideen.
***
Trifft meinen Geschmack auch nur peripher.
**
nein, Tim. zu viel Luft, zu wenig Fantasie. und was ist das für 1 beat?
****
Für die lange Pause finde ich es doch ziemlich schwach! ich fande schon bis auf wenige Ausnahmen die Singles aus dem 2. Album nicht mehr so gut wie die aus dem 1.ten, und leider geht das jetzt so weiter! Die Melodie ist hier echt nicht besonders stark, mehr als eine 4 ist da von meiner Seite aus einfach nicht drin! Schade, bin schon bisschen enttäuscht!
***
Die Aussage des Songs ist okay. Ansonsten klingt es schon etwas weinerlich und weichgespült.
***
...irgendwie klingt der Tim anders als ich ihn sonst kenne - für mich viel zu schwach um den doch guten Text, das Piano und die Streicher höher zu bewerten -...
***
weniger gut
*
Es gibt Songs, die verdienen es nicht sie als Komposition zu bezeichnen und es gibt Sänger die verdienen es nicht das man ihre Stimme als solche bezeichnet... beides trifft hier perfekt zu.
*
sehr schlechter song
***
weniger
******
boahr...2,94 als schnitt.
ein schlechter witz.

bin kein fan von bendzko.
aber für mich ist dieser song ne positive überraschung.
sein bester song bisher.
*****
Gegen den Bashing-Trend. Das ist ein gelungener Song mit einem aussagekräftigem Text. Sicher kein Über-Meisterwerk. Aber ordentlich.
Knappe 5 Sterne.
***
Konnte noch nie viel mit Tim Bendzko bzw. seiner Musik anfangen. Hier finde ich auch seine Stimme eher etwas nervig - sicher kein Song, den man als Single hätte veröffentlichen müssen. Gute 3.
****
Auch mir fällt Tims Stimme hier negativer auf als sonst, was etwas schade ist, da ich den Song an sich wirklich schön finde. Der Refrain ist ein toller Ohrwurm. 4+
****
Das Review von Member 'Blue System' ist ja lustig. Sieht man sich dessen Lieblingsmusiker an, erst Recht.

Bendzko bleibt sich jedenfalls selbst treu.
****
...gut...
***
...seine Stimme kann mich noch immer nicht begeistern...
****
der Refrain macht den Song erträglich
****
Das nervt schon ein wenig, aber 4* dürfen es noch sein.
Text und Musik sind ganz in Ordnung, aber der aufdringliche Gesang ist wie gesagt vor allem wegen der Dauerrotation ein bisschen nervtötend.
*
unerträgliche musik. vor allem der refrain, wo er "maschine" singt, so richtig überfordert rausgepresst. gut, dass es anderen genauso geht wie mir.
**
dürftig...
*****
ich runde mal zur 5 auf
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.08 seconds