LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Spanischer Song
techno lied gesucht (teil 2)
Geschichte der Single Charts Deutsch...
Suche Song!
Brother Louie im Ballermann-Gewand?
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
872 Besucher und 8 Member online
Members: amberjillurne, carlislebob, FCB_Marco, Ökkel, otterobb, Rothus, Werner, williamson

HOMEFORUMKONTAKT

TIJANA BOGIćEVIć - IN TOO DEEP (SONG)


Cover


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:07Eurovision Song Contest - Kyiv 2017Universal
00602557380019
Compilation
CD
28.04.2017
MUSIC DIRECTORY
Tijana BogićevićTijana Bogićević: Discographie / Fan werden
SONGS VON TIJANA BOGIćEVIć
In Too Deep
Još jednom (Aleksa Jelić & Tijana Bogicević)
Pazi šta radiš
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.49 (Reviews: 35)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
gut
**
Sehr unoriginell, monoton und kurzlebig. Vor allem der Beat im Refrain erinnert mich an Sigma feat Birdy "Find Me".
*****
Eurovision Song Contest 2017 - Serbia

Erinnert mich stellenweise an Losco's "Walk On Water" aus dem letzten Jahr. Eine starke Pop Nummer welche in der Bridge ihren Moment hat sobald die etwas etnischen Töne ainschlagen. Schade ist die Nummer nicht mehr Balkan ausgefallen...
5*-
Zuletzt editiert: 11.05.2017 20:05
****
Dieser Titel wird Serbien am ESC 2017 in der Ukraine vertreten.

Tijana Bogićević, die in den Staaten lebt, wollte schon im 2009 zum ESC. Nun klappte es nachdem sie bereits als Begelitsängerin am ESC war. Moderne zeitgemässer Song, der streckenweise etwas zu opulent arrangiert worden ist mit einem kleinen Ethno-Teil für den ESC.
******
Another great song from Serbia.
***
...uh ja, das ist great ...... ähm, langweilig weil, so schon wieder eine Kopie der Kopie der Kopie...
******
My 2nd place for this year's Eurovision.
****
Eurovision Song Contest 2017 - Serbia

Guter serbischer Beitrag, aber: schon tausendmal gehört. Einer der unoriginellsten Titel dieses Jahres.
***
Eurovision Songcontest 2017 / Serbien.

Kann man machen.
****
Nichts was hängen bleibt. Zudem sind die Strophen geklaut (Sugababes - About You Now). 4-
**
typische ESC-Mucke, die mich keinstenfalls beeindruckt...
*
something is missing...
****
Nett, wird aber vermutlich untergehen.
*****
Erinnert mich an Katy Perry; Firework. Denke Sie schafft den Final Einzug dort aber eher chancenlos. So Platz 22. Leider war das nicht mit dem Finale.
Zuletzt editiert: 13.05.2017 22:53
****
Ganz gut, aber ist dann doch zu "safe", darum wird das glaube ich eher untergehen. 4*
****
Geht in Ordnung.
****
Solide, aber auch zulieb um beim Contest etwas zu reissen. Als erste Performerin im zweiten Semi-Finale wird sie's dann wohl auch nicht ins Finale schaffen. 4*
***
Nach alles in allem eher durchwachsenen Resultaten in den vergangenen Jahren will Serbien diesmal mit einem Song durchstarten, der ziemlich stark nach Resterampe eines beliebigen DJs mit hoher Chartquote klingt. Durchschaubares Rezept, ödes Rezept und auch nicht so wahnsinnig erfolgsversprechendes Rezept, wie ich angesichts des nicht wirklich hängen bleibenden Sounds meinen möchte. Wird schnell vergessen sein, von mir aus gerne schon am späten Donnerstagabend.

Knappe 3.
****
Guter unscheinbarer durchschnitt der es nicht weit bringt.
**
da sind stellen von katy perry herauszuhören (firework)
und schon das gekreische von katy perry mag ich nicht.

diese numme rpunktet nur dank der stimme der sängerin.
****
Ganz okay.
**
Einfallsloser Einheitsbrei. Da half auch die Prostituiertengarderobe nicht viel.
***
Nummer ist knapp in Ordnung, aber nichts besonderes! Bin da sehr von Serbien enttäuscht, weil sie hatten in der Vergangenheit oft starke Beiträge! Das Ausscheiden im 2. Semifinale wundert mich nicht wirklich!
Zuletzt editiert: 12.05.2017 19:49
***
Nicht schlechter als das Gros der für das Finale qualifizierten Beiträge. 3 plus.
****
Die Studioversion ist solider Fließbandpop; live war das relativ schlecht und ist zurecht ausgeschieden. Die Serben haben es doch gar nicht nötig, mit solch nichtssagendem Plastikpop zum ESC zu fahren. Soll ihnen dieser Misserfolg eine Lehre sein. 4-
***
nicht schlecht, nicht recht...
****
This song was robbed. Not making it through the semi finals. Such a shame. Was better than some of the dodgy ones that made it through to the grand final.
***
Aus derselben Produktionswerkstätte stammend wie der massiv erfolgreichere bulgarische Beitrag. Kühle Professionalität signalisierend, jedoch latent dröge und ermüdend. Richtigerweise im Semifinale hängen geblieben. Für mich eine ganz knappe Drei.
***
Auf durchaus nette Strophen folgt beim Eröffnungssong des zweiten Halbfinales ein harmloser, lascher Refrain. Darob und aufgrund der überladen-unkoordinierten Produktionsweise runde ich Tatjana Bogićevićs serbischem ESC-Beitrag leicht zur 3 ab. Zweitklassig!
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.33 seconds