LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Geschichte der Single Charts Deutsch...
Hallo Leute brauche dringend Hilfe 9...
Filmsuche
Suche Musikvideo, Teil 4
Suche Musikvideo aus 2003
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
732 Besucher und 22 Member online
Members: 80s4ever, ahmetyal, Besnik, De Tsjap, DJ Werner, friend of music, hugibaz, klamar, Klausowitsch, masterke, Oiseau, Phil, Rewer, Rutgerloosss, S:pko, Sebastiaanmember, Snoopy, sushi97, TomEdelkowski, villages, Widmann1, William83

HOMEFORUMKONTAKT

PERTTI KURIKAN NIMIPÄIVÄT - AINA MUN PITÄÄ (SONG)


Cover


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
1:30Eurovision Song Contest - Vienna 2015Polystar
472 224 3
Compilation
CD
17.04.2015
1:26The Best Of Greatest HitsEpic
88875085382
Album
CD
08.05.2015
MUSIC DIRECTORY
Pertti Kurikan NimipäivätPertti Kurikan Nimipäivät: Discographie / Fan werden
SONGS VON PERTTI KURIKAN NIMIPÄIVÄT
Aina mun pitää
Asuntolaelämää
Avaimet
Diagnoosivammainen
En viihdy kotona
Häirikkö-toni
Haluan toimintaa
Kallioon
Kehitysvammainen
Kovasikajuttu
Kuus kuppia kahvia
Kyläyhteisön ulla
Läski-kari
Leipäveitsi
Mä en tarvi mitään
Mä vihaan maailmaa
Me ollaan runkkareita
Mechelininkadulla
Mies haisee
Mikä mättää?
Miks ei kukaan ymmärrä?
Mongoloidi
Multa vietiin hammasharja
Muutan mun kavereille
Naapurissa asuu nainen
Oma rauha
Päättäjä on pettäjä
Pertin luo kylään
Pertti kurikan nimipäivät
Puhevika
Puolitoista tuoppia
Pyhäpäivä
Roskaa
Sä et oo normaali
Sofianlehto
Tarkkailija
Tyhma elämä
ALBEN VON PERTTI KURIKAN NIMIPÄIVÄT
Kuus kuppia kahvia ja yks kokis
Oma rauha
The Best Of Greatest Hits
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 1.69 (Reviews: 54)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
*****
ESC 2015 Finnland

Eine Punkband die aus 4 geistig Behinderten besteht und 2012 im Dokumentarfilm Kovasikajuttu (The Punk Syndrome) international bekannter wurden.

Man kann direkt sagen, Aina mun pitää wäre nicht der finnische Beitrag wenn er nicht von den 4 performt wird, aber im gleichen Atemzug kann man sagen, Lordi hätte nicht gewonnen wenn es keine Monster gewesen wären, Dima Bilan hätte nicht gewonnen wäre er einfach nur steif da gestanden, die Babushkis wären nicht Zweite geworden wenn es keine Omas wären und zuletzt hätte auch Conchita Wurst sehr wahrscheinlich nicht gewonnen wenn es sich nicht um eine bärtige Lady handeln würde.

Kurz gesagt, für mich ist das vor allem eine Wahl für die Toleranz, die 4 sind ganz feine Kerle und Vollblutmusiker und aufgrund der Tatsache, dass sie anders sind, gibt ihnen viel Spielraum nach oben, für Finnland sollte die Top 10 das Ziel sein (auch wenn dies mit Satin Circus wohl auch geklappt hätte)

EDIT: Note bleibt bestehen Guilty Pleasure. Kann weit kommen, weil aussergewöhnlich.
Prognose: Finalquali oder wenn dann Platz 11
Zuletzt editiert: 27.03.2015 07:58
*
Eurovision Song Contest 2015 - Finland

So leid's mir tut, aber ich bewerte hier den Song und nichts anderes. Und der gefällt mir nicht.
*
Noch keine 2 Minuten dauert das finnische Gestampfe, danke dafür - favorisiert hätte ich allerdings die Länge von Nena's "Der Bus ist schon weg"...
*
Schrott!!!
**
Dieser Beitrag wird Finnland am ESC 2015 in Wien vertreten.

Die vier Bandmitglieder Pertti Kurikka, Kari Aalto, Sami Helle und Toni Välitalo leben mit Behinderungen. Internationale Bekanntheit erlangte die Band durch den Film "The Punk Syndrome", der eine Dokumentation über die Band ist.

Musikalisch kann ich diesem Punk-Rock Track nicht viel anfangen.
Zuletzt editiert: 09.03.2015 17:47
*
ESC 2015 - Finland

Crap
**
Geistige Behinderung hin oder her, musikalisch wertvoll ist dieses Lied auf jeden Fall nicht - zwei Minuten nervenaufreibender Lärm, nein Danke!

Gehört meiner Meinung auch nicht zum ESC..
*
Das Lied gefällt mir gar nicht. Sorry!!
**
Beklagenswert. 2-
*
Das nenn ich schon gar keine Musik mehr. Ich habe langsam das Gefühl, die Finne wollen den ESC verarschen. Damit reichts für den letzten Platz, mehr nicht.
***
die finnen scheinen einfach die mutigsten europäer zu sein, was meiner meinung nach für sie spricht :-)
musikalisch ist dieser song eher sehr dürftig, was ja relativ klar ist. bei diesem beitrag soll es auch nicht um die musikalische qualität gehen, sondern um eine gewisse aufmerksamkeit und toleranz.
es stellt sich natürlich die frage ob der esc der richtige ort ist um solche themen zu platzieren. soll die musik, so wie es der name "eurovision song contest" besagt, im vordergrund stehen, oder weltliche und soziale themen wie kriege, hungersnot, politik, soziale ungerechtigkeiten oder intoleranz.
mir fällt es deshalb auch schwer diesen beitrag zu bewerten, da ich beide seiten wichtig finde und der text eben auch zu einem lied gehört
*
Eurovision Song Contest 2015 - Finland

Das kann nicht ernst gemeint sein!
1*
*
Mir fehlen irgendwie die Worte..
*
Die Idee ist ja wunderbar, ich wünsche nur das würde musikalisch auf meiner Wellenlänge liegen. Ich kann weder eine vernünftige Melodie, noch irgendeiner Funken Musikalität erkennen. Das mag ich gar nicht anhören und skippe es eigentlich immer sofort.
**
Absolut nicht meine Muskrichtung. Es ist außerdem ziemlich repetitiv, dafür tut es nicht weh, weil es so kurz ist... Abgerundete 2,5*.
******
Ein wirklich gute Idee Menschen mit Behinderung eine solche Chance zu geben und ihr Land beim ESC vertreten zu können. Für so viel Mut und Courage kann man nur die volle Punktzahl geben!
*
Ich will auch mal hin!
*
Steht in den Top 10 der Wettquoten. Wenn man sich da mal nicht irrt, denn der Song an sich ist leider einfach schlecht.
*
So löblich und respektabel diese Idee der gelebten Inklusion prinzipiell auch sein mag, ist der finnische Beitrag musikalisch einfach... ja, eigentlich nicht einmal vorhanden. Sollte das hier ins Finale kommen, dürfte es nicht an der Musik liegen, sondern an der Geschichte und vielleicht auch Gefühl einiger Zuschauer, sowas einfach gut finden zu müssen. Und da bin ich dann eben raus.
*
...warum nur klingen die Finnen oft so "brachial"? - mir behagt der raue, unangenehme Sound einfach nicht (sollte ich Finnisch lernen, um den Text zu verstehen?) -...
*
Mal wieder was anderes von den Finnen. Aber gegen "Lordi" stinkt das sehr weit ab. Vor allen dingen gehen 1.33 Minuten gar nicht...ohne den restlichen M...zu benennen...Das ganze tut mir für die geistig Behinderten wahnsinnig leid.
***
gibt schlimmeres am ESC
******
haha geiler pennercore
**
Der kürzeste Song der 60 Jährigen Eurovisions-Geschichte, 1:28 Minuten. Und auch einer der grauenvollsten. Gegen den Lärm von Lordi damals, eine Steigerung - zum Negativen.
*
Ui... das hat mich nun überrascht. Definitiv nicht meine Musik.
Sehr mutig von den Finnen!
*
schön dass sie mitmachen.

aber es geht ja um die musik.
und das ist ein genre dem ich mich absolut verschließe.

aber ihre sache haben sie ganz gut gemacht.

******
wieder mal geiler Scheiss von den Finnen!
*
Das können die Finnen doch nicht ernst meinen, Musik kann man das fast nicht mehr nennen...
*
Zurecht keine Teilnahme am ESC. Musikalisch passt das einfach nicht zum Wettbewerb.
**
Vielleicht braucht es halt doch etwas mehr als ein geistiges Handicap und einen 90-Sekunden-Metalsong...
**
Eine Freakshow, die wohl die wenigsten von uns wirklich brauchen.
*
Wo ist eine Melodie?
*
Natürlich kann nur noch Finland so etwas an ESC schicken. Furchtbar ...
*
Ist das ... ein Lied? Sorry, aber man sollte nur den Song bewerten, und der ist einfach SCHEISSE! Gut, das es so schnell wieder vorbei ist ...
*
Dafür habe ich nichts übrig.
*
Was für ein Mist...
*
schrecklich anzuhören...
*
Es ist lächerlich hier mehr als 1 Punkt zu geben
*
Absolutely horrendous, easily one of the worst Eurovision entries ever!
*
Nun ja ... Finnland ist regelmässig für Ausserordentliches gut. Aber: Bei allem Verständnis für das gewählte Performer-Setting: Klanglich geht's gar nicht. Zurecht der kürzeste Song Contest-Beitrag aller Zeiten.
**
Sagen wir es einmal so: ein ziemlicher Kulturschock für viele ESC-Fans…

fragwürdig wegen zwei Dingen: Leute mit geistiger Behinderung antreten lassen, Kürze der Nummer (weniger als 1:30 lang)…

gewöhnungsbedürtig aus zwei Gründen: Sound (Punkrock oder Rock generell ist derzeit nicht gross angesagt), Sprache (Finnisch), Gnaden-2…
*
Die schlaue Idee, dieses unmelodiöse Werk nach 90 Sekunden bereits abzubrechen, lässt jene Basissympathie für Pertti Kurikan Nimipäivät aufkommen, die mich fast das Aufrunden zur 2 in Erwägung ziehen lässt. Das Werk erweist sich aber letztlich doch als zu ungestümer Geisterfahrer auf meiner musikalischen Fahrbahn, weswegen's dann am Ende doch bei der Tiefstwertung bleibt.
**
Musikalisch eine bodenlose Frechheit, einzig für die originelle Idee und die sympathischen Typen kann man noch einen zweiten Punkt locker machen. Zum Glück abgeschifft, sonst hätten wir nächstes Jahr in Stockholm wohl lauter Behinderte am Start.
*
lol
*
Klar, die Typen sind behindert, trotzdem sollte man den Song nicht überbewerten.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.17 seconds