LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Bester DSDS Kandidat aller Staffeln
Spanischer Song
Holländisches Kinderlied gesucht
Suche Musikvideo, Teil 4
Geschichte der Single Charts Deutsch...
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
791 Besucher und 21 Member online
Members: Acooper, annnick, bandito, burycydonia, Cel the girl, drogida007, felice10, Kanndasdennsein, kirstenaudrey, Klausowitsch, lucky one, nightwishfan, Pothead, Pottkind, Rothus, Schattie, SportyJohn, staetz, ul.tra, Werner, Widmann1

HOMEFORUMKONTAKT

JUSTS - HEARTBEAT (SONG)


Cover


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
2:58Eurovision Song Contest - Stockholm 2016Universal
477 968 1
Compilation
CD
22.04.2016
MUSIC DIRECTORY
JustsJusts: Discographie / Fan werden
SONGS VON JUSTS
Heartbeat
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.43 (Reviews: 51)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
ESC VE Lettland 2016
******
Potentieller Vertreter von Lettland am ESC.

"Heartbeat" ist stark Produziert, kein Wunder, wurde von Miss Aminata Savadogo herself geschrieben!
Man hört sie schon etwas heraus, was nur positiv gemeint ist!! Dazu hat er eine gute Stimme!

Er wird sich mit Markus Riva um den Sieg schlagen, aber ich sehe Justs schon in Stockholm! Hopefully!

Edit: Eurovision Song Contest 2016 - Lettland

YASS!! Justs fährt an den ESC für Lettland! Und erneut sind sie für mich im Favoritenkreis!
Top10 für Lettland!
Zuletzt editiert: 29.02.2016 16:57
******
Eurovision Song Contest 2016 - Latvia

Die Stimme ist der Wahnsinn, live kaum ein Unterschied zu bemerken. Und natürlich hervorragend komponiert von Aminata. Fantastischer Song.
Mein Favorit.
Zuletzt editiert: 14.03.2016 17:56
*****
Lettland hat wohl die eigene Miss Eurovision gefunden in Aminata.

Sie war es, die Lettland nach einer 6 jährigen Flaute zurück ins Finale und auf Platz 6 katapultiert hat, und wird dieses Jahr als Songwriterin für Justs wieder grosse Chancen haben, ähnliches zu schaffen.

Doch nicht nur Aminata gebührt Lob sondern auch dem guten Justs der diesen modernen Song auch gut umsetzt, dennoch fehlt mir ein fesselnder Zwischenteil welcher Love Injected aus dem letzten Jahr hatte. Aber aufgrund der momentanen Konkurrenz ist die Top 10 ohne weiteres drin.
******
Ja, die gute Aminata wird mit dieser Komposition wohl auch in diesem Jahr dazu beitragen, Lettland in die Top 10 beim ESC zu hieven. Zwar kommt "Heartbeat" nicht ganz an die unbändige Wucht von "Love Injected" heran, ist aber doch einer der klar stärksten Beiträge für 2016 bisher. Zudem singt Justs das gut; der Sänger macht zudem ähnlich wie der Vorjahressieger aus Schweden optisch was her, was ja auch nie schaden kann. Je nachdem, wie sich die weitere Konkurrenz gestaltet, sehe ich hier sogar Siegchancen für Lettland, denn zwar ist "Heartbeat" nicht ganz so ausgetüftelt wie "Love Injected" (die charakteristischen elektronischen Spielereien von ihr sind aber vorhanden!), jedoch etwas massentauglicher und dürfte viele Zuschauer ansprechen. Auch steigert sich der Song gegen Ende hin immer mehr. Das macht unterm Strich die Höchstnote.
******
Ich mach's kurz, für mich bisher DER Top Favorit für Stockholm. Der Typ singt einen ja live um den Verstand, das kann nur gut ausgehen für Lettland in diesem Jahr.
******
Dieser Titel wird Lettland am ESC 2016 in Stockholm vertreten.

Justs Sirmais trat im im Februar 2016 trat bei der lettischen ESC-Vorentscheidung Supernova an, die er nach der Qualifikation von der Vorrunde über das Semifinale bis zum nationalen Finale gewann. Sein Wettbewerbsbeitrag Heartbeat wurde von Aminata Savadogo komponiert, die 2015 für Lettland mit einer weiteren Eigenkomposition antrat und das Land nicht nur erstmals seit 2008 in ein ESC-Finale führte, sondern dort auf Platz 6 mit 186 Punkten das nach Punkten bisher beste Ergebnis des Landes aller Zeiten erzielte. Ja kann mich da auch nur anschliessen, ein moderner ausgewöhnlicher Track, der aber auch sofort ins Ohr geht. Der der gute Justs ist dazu noch eine tolle Augenweide
**
Auch wenn ich sonst ein Fan des Baltikums bin, muss ich hier sagen neeeh der brüllt mir am Ende zu viel rum, das wirkt so gepresst, nicht ehrlich ...
wird unserer Jamie-Lee nicht das Wasser reichen können. Mit Müh und Not Finale und Top 20
****
Aminata hört man wirklich sehr klar heraus. Mir gefällts, allerdings fehlt mir das gewisse Etwas, nur mit der Stimme ist es nicht gemacht und gegen Ende murkst er doch etwas rum .. Deshalb abgerundete 4.5*
*****
Der Refrain fällt im Vergleich zum Rest des Songs ein wenig ab, aber die düstere Stimmung und die Elektro-Mätzchen wissen zu gefallen.
*****
Oh er ist SO SÜSS und er kann auch noch richtig geil singen! Und dass das Lied auch noch sehr gut ist... lediglich für den Refrain gibt's nen Stern Abzug, das hängt dann da stimmungsmäßig doch etwas...
**
Sorry, mir gefällt der auch nicht, als Rockstimme eine so Beatlastige Nummer zu singen geht gar nicht. Aber es könnte auf Kosten der Schweiz doch klappen. Im Final würde es dann ein Platz am Ende des Teilnehmerfeldes. Jetzt hat es gereicht aber auf Kosten von Irland oder Norwegen.
Zuletzt editiert: 14.05.2016 15:25
***
Sowas geht bei mir überhaupt nicht. Die Melodie ist von vorgestern, die billig Produktion zeitgemäß ... und darum für mich auch ziemlich unbrauchbar. Weg damit.
****
Ich höre Aminata leider nicht wirklich heraus, aber Justs würde ich gerne im Finale begrüssen. Erinnert etwas an Adam Lambert's "Ghost Town"... 4+*, würde von mir 5 Punkte im zweiten Semi-Finale erhalten...
******
Lettland scheint mit der wunderbaren Aminata Savadogo offenbar nach vielen Jahren der Ziellosigkeit endlich einen musikalischen Hafen gefunden zu haben: Nachdem sie im vergangenen Jahr bereits selbst teilnahm und einen verdienten sechsten Platz erreichte, tritt sie diesmal zumindest noch als Produzentin in Erscheinung. Und diese Handschrift erkennt man als geübter Hörer sofort: Düsterer, extremst atmosphärischer Electro-Pop, der sehr modern arrangiert ist und zumindest kompositorisch meines Erachtens in einer ganz anderen Liga spielt als die allermeisten Beiträge dieses Jahres. Wahrscheinlich fehlt so das kleine Leckerli für Otto-Normal-Hörer, für mich kein Favorit auf den Sieg.

Knappe 6.
*****
Aminata's "Love Injected" war mein Lieblingsbeitrag am letztjährigen ESC und freute mich deshalb sehr über den überraschenden 6.Platz. Dieses Jahr überzeugt Lettland einmalmehr auf voller Linie mit einem modernen Popsong. Top10 sollte sicher drin liegen!
***
Interessante Klänge. Doch insgesamt sehr schwacher Song.
**
Eurovision Songcontest 2016/ Lettland.

Was finden nur alle an diesem Song.
****
Wenig spezieller Opener, aufgerundete 4.
***
Ich bekomme kein Herzklopfen.....
****
...schnuggeliger Boy mit einem schnuggeligen Liedchen...
****
Der Song hat was und der Auftritt gestern im 2. Semifinale war sehr gut, ich finde er ist verdient in's Finale eingezogen! Zücke vorest mal eine 4, hat aber das Potenzial zu mehr, ich glaube ich muss die Nummer nur öfter's hören!
*****
Top Song, ein Siegersong vom ESC 16!
****
beim live-auftritt sehr erträglich.
hat mich überrascht..und dann doch überzeugt.
**
Für mich mühsam anzuhören - das Lied, nicht die Stimme.
***
Für Herzklopfen sorgt der lettische ESC-Beitrag nicht; der 21-jährige Sänger liefert uns einen sehr konventionellen Song ab, bei dem nur noch eine deutschsprachige Version irgendeines Bernhard Brink fehlt. An seine offensichtlichen Vorbilder Ray Charles und Michael Jackson kommt der Skateboard-Fan übrigens auch nicht ran.
*****
Ungefähr so sah ich mit 15 aus
****
diese bonk bonk basssounds find ich aus der soundbib gut rausgepickt
****
Recht nett - intressant, dass aschlietuna mit 15 einen 2-Tage-Bart hatte!!
****
Ganz ok, der Junge.
****
Unterkühlter Sound mit inbrünstigem Gesang gepaart - eine wahrlich seltsame Kombination. Hat im Final eigentlich nichts verloren.
****
Startet balladesk und geht dann ordentlich ab. Starke 4 Sterne.
***
Die von "Ghost Town" kopierten Beatspielereien gefallen mir. Leider ist die kompositorische Basis aber nicht annähernd so stark und melodiös wie beim Adam-Lambert-Hit, weshalb ich schliesslich doch zur 3 abrunden muss. Trotzdem lässt sich das lettische Werk meines Erachtens noch zu den zehn besten Beiträgen am Finalabend zählen. Durchschnittlich!
******
Leider ist wieder einmal ein hervorragender Song nicht der Sieger.
****
Hat durchaus was. Finde ich gut.
******
Starker Song, der sehr an ''Ghosttown'' von Adam Lambert erinnert.
Würde mich freuen, mehr solcher Songs zu hören. :)
Der Song ist ein absoluter Kracher!
Zuletzt editiert: 22.05.2016 22:10
*****
Falsche Version, das Geschrei gefiel mir nicht besonders.
*****
Very cool and modern. The song is growing on me as well.
***
Wieder mal was mit 08/15-Dancebeats. Stimmlich schien er zumindest im nationalen Finale auch nicht ganz so sicher zu sein.
***
Es schwächelt ...
****
Gemäss Beurteilung meines in Sachen Angesagtheit kompetent beurteilenden Nachwuchs handelt es sich vorliegend um eine beim zeitgenössischen Publikum jüngeren Zuschnitts enorm gut ankommende Nummer. Ich tue mich ein bisschen schwer mit der Annäherung, kann jedoch die befürwortenden Argumente immerhin der Spur nach nachvollziehen. Somit gebe ich mir keine Blösse und runde grosszügig zur Vier auf.
******
Sober and strong. Excellent
******
Mein Lieblingslied beim diesjährigen ESC. Großartiger Synthi-Pop. Er hat auch die beste (männliche) Stimme im Wettbewerb. Im Halbfinale war das absolut grandios, im Finale leider hoffnungslos übertrieben. Egal... Trotzdem geniale Mischung, hätte locker Top-5 verdient.
******
Perfect synth-pop. Top 5 of ESC 2016.
******
Very modern, very legendary. Iconic, truly - honestly.
*****
One of the best from the 2016 Eurovision. Really has a different and cool vibe and sound to it.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.05 seconds