LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Die Deutsche Hitparade d.Zeitschrift...
Elektro Song aus Video gesucht
suche ein griechisches lied
Holländisches Kinderlied gesucht
Suche Musikvideo, Teil 4
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
1339 Besucher und 32 Member online
Members: actrostom0, Alphabet, amberjillurne, annelorewittouck@hotmail.com, AquavitBoy, cameronbray, drogida007, firestar, Hijinx, hugo1960, Klausowitsch, LAboy 456, Luud, Marie-Anna, MichaelSK, nightwishfan, nurejevas, Oiseau, Redhawk1, ria.kl, S:pko, Sebastiaanmember, Snoopy, southpaw, SportyJohn, staetz, Steffen Hung, tabloidjunkie007, ultrat0p, Warthog, Werner, wolf82

HOMEFORUMKONTAKT

GUY SEBASTIAN - TONIGHT AGAIN (SONG)


Digital
Sony -



Cover


CD-Single
Sony 88875110632


TRACKS
07.04.2015
Digital Sony - (Sony)
1. Tonight Again
3:23
   
22.05.2015
CD-Single Sony 88875110632 (Sony) / EAN 0888751106321
1. Tonight Again
3:24
2. Guy Sebastian feat. 2 Chainz - Mama Ain't Proud
3:45
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:23Tonight AgainSony
-
Single
Digital
07.04.2015
2:57Eurovision Song Contest - Vienna 2015Polystar
472 224 3
Compilation
CD
17.04.2015
3:24Tonight AgainSony
88875110632
Single
CD-Single
22.05.2015
3:23MadnessSony
88875111322
Album
CD
22.05.2015
3:25The Dome Vol. 74Sony
88875 09779 2
Compilation
CD
05.06.2015
3:25RTL Hits - Sommer 2015Sony
88875 09783 2
Compilation
CD
19.06.2015
3:23Hitzone 74Sony
88875093742
Compilation
CD
10.07.2015
MUSIC DIRECTORY
Guy SebastianGuy Sebastian: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON GUY SEBASTIAN
(Sittin' On) The Dock Of The Bay
3 Words
Alive
All For One (Ronan Keating and Guy Sebastian)
All I Need Is You
All I Want For Christmas Is You
All Night Long - 2011 Mix (Lionel Richie feat. Guy Sebastian)
All To Myself
Amnesia
Angels Brought Me Here
Animal In Me
Anthem Of Why
Armageddon
Art Of Love (Guy Sebastian feat. Jordin Sparks)
Attention
Back In The Day
Battle Scars (Guy Sebastian feat. Lupe Fiasco)
Be Mine
Beautiful Life (Guy Sebastian feat. Rahsaan)
Bed Of Clouds (Swift K.I.D. feat. Guy Sebastian)
Beg
Ben
Big Bad World
Black & Blue
Blur My Hands (Lupe Fiasco feat. Guy Sebastian)
Boyfriend
Bring Yourself
Can You Stand The Rain
Candle
Can't Stop A River
Climb Every Mountain
Closer To The Sun
Come Home With Me
Coming Home
Conscious
Cover On My Heart
Dare To Be Square
Diamond In My Hand
Died And Gone To Heaven
Do Life
Don't Worry Be Happy
Elephant
Elevator Love
Fail To Mention
Fiend For You
Forever With You (Guy Sebastian feat. Mya)
Get Along
Give Me Some Lovin'
Gold
Hallelujah I Love Her So
Hard To Handle
Hold On I'm Coming
Home
How
I 4 U
I Can't Stand The Rain
I Wish
I'd Like To Get To Know You
If I Really Loved You
I'm Gon Getcha (Guy Sebastian feat. Machel Montano)
Imagine The Sunrise
In The Midnight Hour
I've Been Loving You Too Long
Just As I Am
Keeper
Knock On Wood
Kryptonite
Let's Stay Together
Light And Shade (Guy Sebastian feat. Sage The Gemini)
Lightning (Guy Sebastian feat. Fatai)
Like A Drum
Like A Drum (The Chainsmokers Remix)
Like It Like That
Linger (Guy Sebastian feat. Lupe Fiasco)
Lost In The Streets Of LA
Madness
Magic (Guy Sebastian intr. Tarryn Stokes)
Make Heaven Wait
Mama Ain't Proud (Guy Sebastian feat. 2 Chainz)
Man In The Mirror
Message In A Bottle
Mind On You
My Beautiful Friend
Never Be You
Never Ever Said Goodbye
Never Hold You Down
No One Can Compare (To You)
Oh Oh
One Of Us
Only Girl In Town
Out Of Place
Out With My Baby
Perfection
Private Number
Receive The Power (Guy Sebastian & Paulini)
Respect Yourself
Rise Up (Australian Idol - The Final 12)
Set In Stone
Small Talk
So Close (Tinie Tempah feat. Guy Sebastian & Bugzy Malone)
So I
Something Don't Feel Right
Soul Man
Spirit Of The Anzacs (Lee Kernaghan feat. Guy Sebastian, Sheppard, Jon Stevens, Jessica Mauboy, Shannon Noll & Megan Washington)
Stars Collide
Story Of A Single Man
Stuck In The Middle (Adam Harvey feat. Guy Sebastian)
Summer Love
Sweetest Berry
Take Me To The River
Takin' Me Over
Taller, Stronger, Better
The Christmas Song
The Pause
The Way You Make Me Feel
Tonight Again
Trade This Love
Unbreakable
Under The Boardwalk
Undo
Used To You
Wait
What A Wonderful World
When Doves Cry
When I Get You Alone
Who's That Girl (Guy Sebastian feat. Eve)
Wish I Didn't Tell You
You Are Not Alone
You've Got A Friend
ALBEN VON GUY SEBASTIAN
Armageddon
Beautiful Life
Closer To The Sun
Just As I Am
Like It Like That
Madness
Pt. 1 [EP]
The Final 12 (Australian Idol - The Final 12)
The Memphis Album
Twenty Ten
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4 (Reviews: 75)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
*****
ESC 2015 Australien

Das ist er also, der erste Beitrag von Australien und er fällt auf jeden Fall positiv auf in dem Meer an Balladen.

Kann mir sogar vorstellen, dass dies, ähnlich wie oftmals der Beitrag des Gastgebers, weiter vorne landet als eigentlich gedacht.
****
Eurovision Song Contest 2015 - Australien

Ich bin immer noch äussersts überrascht, dass sich die Aussies für ihn entschieden haben, da hatten sie andere bessere Kandidaten zus Auswahl wie ich finde...nunja.

Guy hat eine solide Stimme und sein Track fällt auf, natürlich nur weil dieses Jahr ich kanns nicht genug sagen katastrophal ist! Ich glaube ich schlafe während dem ESC noch ein, alles nur Balladen -_-

Top10 ist schon gesichert, muss ja schon fast, beim Debut! 4*+
****
Decent, but not amazing.
****
Eurovision Songcontest 2015 / Australien.

Geht okay
***
3+
*****
Dieser Titel wird Australien am ESC 2015 in Wien vertreten.

Guy Sebastian ist malaysisch-englischer Abstammung. Geboren wurde er in Malaysia, wo er bis zum sechsten Lebensjahr aufwuchs, dann zog seine Familie nach Australien. Er gewann die erste Staffel der Castingshow Australian Idol im 2003. In der Zwischenzeit hat 5 Alben veröffentlicht. Ja ein zeitgemässer moderner Pop-Track, der sicher gut angekommen wird.
****
nett
*****
Aufgerundete 5 zum Debüt
*****
Eurovision Song Contest 2015 - Australia

Gefällt mir immer besser, tolle Auswahl!
*****
Finde das gut gesungen, für den Sieg reichts aber nicht so Platz 10.
*****
...frischer, beschwingter, gut gesungener Titel aus Australien (ist mir immer noch nicht klar, warum sie teilnehmen können) der etwas Schwung ins Geschehen bringen kann - klangvoller Sound bei dem die Bläser ihren sehr guten Beitrag leisten -...
****
gar nicht mal so schlecht! etwas esc-untypisch, könnte aber trotzdem chancen haben
***
Das ist er also - der erste Känguruh auf der ESC Bühne. Schön, dass Australien beim Jubiläum dabei sein kann. Aber bestimmt nicht wegen diesen mittelprächtigen Popsong. Der ist für mich gänzlich verzichtbar.
***
warum auch immer Australien beim ESC mitmacht.
****
Relativ ESC-untypisch trifft das Ganze sehr gut. Die Stimme gefällt mir sehr und auch die Produktion an sich ist nicht schlecht, finde aber, dass das Ganze etwas Nerv-Potenzial aufweist. Aufgerundete 3.5* gibts und Top 15 liegen sicher drin.
*****
Gelungener Track mit Bläsereinsatz aus Australien - ein bisschen funky und sehr cool gesungen von Sebastian. 4-5*
****
Kann mich nur anschliessen, wird nicht der grosse Überflieger sein...aber für die Top 10 könnte es reichen. Aufgerundete 4*.
*****
Guy war mir schon immer sehr sympatisch, umso schöner zu sehen, dass Australien mit ihm an den ESC fährt... und dazu im Gepäck erst noch ein toller Song, der Spass macht und schnell ins Ohr geht. Dürfte eigentlich sehr gut laufen, zählt auch zu den Favoriten... 5*
*****
Der Aussie-Bruno Mars hat's in sich. Cooler track, da geht was, für mich ein Favorit
****
Frischer Popsong, der sich hören lassen kann. Eine Top-10-Platzierung wird wohl drin sein. 4+
****
Wenn Australien schon mal dabei ist, können sie ja auch gleich einen bekannten Act zum ESC schicken. So wirklich flasht mich dieser Guy Sebastian nicht, ist er mir doch zu sehr ein Abbild von all den Bruno Marses und Jason Derülos dieser Welt. Seine Stimme ist aber sehr ordentlich - wie auch sein Titel, der ein bisschen Pop mit ein wenig Funk kombiniert und alles in allem einfach sehr eingängig und stimmig daherkommt. Ich denke auch, dass man hiermit einen Erfolg landen wird. Hoffe allerdings nicht, dass es der kleinste gemeinsame Nenner ist, auf den sich letztlich alle einigen können - dafür ist es mir nämlich doch etwas zu gewöhnlich geraten.

Gute 4.
****
Vier Sterne sind ganz okay
****
"Australien nimmt am Eurovision Song Contest teil" - beim Auffinden dieser Schlagzeilen musste ich mehrmals prüfen, ob es sich nicht um einen Artikel der Tagespresse oder einen vorgeschobenen Aprilscherz handelte.

Jetzt scheint man sich schon an die Tatsache gewöhnt zu haben, dass die Gäste aus Australien in diesem Jahr auch die Chance haben aktiv am ESC teilzunehmen. Jedoch gefällt es mir überhaupt nicht, dass sie aufgrund dieser Besonderheit andauernd in der Show erwähnt werden und aufgrundessen einen Bonus erhalten.

Das Lied selbst und auch Guy Sebastian bringen sicher mehr Abwechslung ins Finale rein aber das war es auch schon.
Sicherlich eine radiotaugliche Nummer für zwischendurch, für mich aber kein Song-Contest-Gewinner - allein schon wegen der Probleme, die es bei einem Sieg geben wird. Ich sehe den Streit um das Austragungsland schon kommen.
***
Ohne Mitleidsbonus (den das Debütlied wie schon erwähnt erhalten wird) einfach 08/15.
*****
Gefällt mir, klingt lässig.
*****
Guter Uptempo Song. Erinnert mich etwas an Bruno Mars. Eurovision 2016 in Sydney? :p
***
Erinnert wirklich an Bruno Mars, und deshalb nervt´s. Voll der durchschnittliche Song, nichts besonderes! Kann nur hoffen das er nicht gewinnt sonst kotzt ich ab!
*
Solche Songs haben ja mit dem ESC-Oeuvre eigentlich nichts gemein. Völlig unpassender Song für diese Veranstaltung und uninteressant obendrein.
***
Mit dieser Art Musik kann ich wenig anfangen.
******
super platz 1 oder 2 ...sehr gut
***
One in a dozen, Guy!
**
sollte jetzt aber auch nicht zur gewohnheit werden, dass solche staaten mitmachen dürfen.
neben marokko aber eine schöne abwechslung.

das lied eher weniger.
massentauglicher pop mit geraden takt gestampfe...nichts besonderes.
***
Abgesehen davon, dass ich es schwachsinnig finde, dass Australien (erstmals) beim europäischen Songbewerb mitmacht, auch ein belangloser Titel.
Sollten sie gewinnen, bleibt der Bewerb trotzdem in Europa, aber Australien muss zahlen.
*****
Mag er auch ein bisschen wie Bruno Mars klingen. Der Song geht gleich ins Ohr, hat Schwung. Herzlichen Willkommen Australien.
*****
Sehr gut! Aus Australien gibts ja auch selten schlechte Musik. Was ich heute Abend beim ESC gesehen habe, war das bisher der temporeichste Song und auch der beste.....
****
tadellos vorgetragene nummer... ganz gut anhörbar (4+)
****
Wurde dem gehobenen Anspruch durchaus gerecht - um ganz vorn mitzumischen, braucht man zwar noch mehr als Schlagersound im Stil von anno 1997, aber an sich war die Performance Australiens okay. Die Präsentation in Wien erinnerte mich an Roger Cicero.
***
Professionally well done and he has a good voice, but other than that this did not interest me at all.
****
Australien hätte ich es gegönnt zu gewinnen, so wären sie 2016 weiterhin dabei gewesen. Abgerundete 4.
*
Schrecklicher Song. Kann mit dieser Art Musik überhaupt nichts anfangen.
****
Die Top-5-Platzierung dieser für meine Begriffe kompositorisch zu belanglosen Nummer erkläre ich mir als Sympathiebekundung für das aussereuropäische Gastspiel. Musikalisch ist Guy Sebastians Beitrag eine zeitgemäss abgemischte, wenig aufregende Hommage an den 70s-Disco-Soul und Saturday Night Fever. Die grundsolide 4 passt.
****
It's funny because on the night this was far and away the most professionally put together song & performance, Guy did us very proud.

Warming up the charts now and should be a big smash for him.
***
Knapp Überdurchschnittliche Nummer. 3,5*
*****
Da waren sicher viele Sympathiepunkte dabei, aber ein feiner Einstand der Aussies wars allemal. Die dürfen sie von mir aus gerne regelmässig einladen.
****
Decent song.
****
gut
****
...gut...
***
Im Grundsatz nicht unangenehme Retro-Klänge kennzeichnen das Australische ESC-Jubiläumsgastspiel. Man hätte aus der Klangidee jedoch mehr machen können. Die spannungsarme Einförmigkeit des Werks wirkt jedenfalls bereits vor Ablauf der reglementarisch knapp bemessenen drei Minuten latent langfädig. Im Nachhinein ist's nicht mehr ganz nachvollziehbar, weshalb sich das Stück im Vorfeld in erheblichem Ausmass in einer Favoritenrolle wiederfand.
***
Somewhere between his best and worst ever tracks. At least it's not ridiculous like most Eurovision stuff seems to be. *Runs*.
****
Certainly quite an acceptable effort for Guy, he has done worse than this. 3.5
****
Toller Sänger, routiniertes Arrangement. Brachte mal eine andere Farbe in den ESC. Wirkte alles sehr professionell.
*****
Surprisingly catchy pop song. The chorus introduces this pump-filled energy into this song while the verses compliment it. It's an almost-perfect formula to a great Australian pop hit!
****
Der in Australien überaus bekannte Guy Sebastian wollte mit diesem aufgeweckten Stück die Pop-R&B-Funk-Klientel ansprechen, aufgerundete 4*…
*****
...der Happy-Faktor des Songs lässt mich zur fünf aufrunden...
*****
So glad this was chosen as the track to represent Eurovision. For something recorded in such a short amount of time it's really quite a top notch track. Takes me back to "Gold" though this one is more funky and also not quite as repetitive. Guy's vocals are great here, the hook is great and I love the production. Such a soulful and funky effort. So catchy too. So glad Guy did well with representing Eurovision, 6th place is a great achievement. Pity it hasn't charted as well as I was hoping it would. Not as good as "Linger" but this track shows that (to me, anyway) he's still got it 12 years on from his appearance on Idol. Makes me excited for what he's got planned next.
****
I would have reviewed this a couple of months ago, but when I bought it on iTunes, this website wasn't working for me for some reason, and I guess I never got around to reviewing it until now.

I recall being a fan of Guy since the first season of Australian Idol, and thinking he was so much better than every other contestant on the show, and sure enough, when he won, I made sure to get my hands on a physical copy of his winner's album.

Since then, though, he has waned on me, and there was a dreary period from 2011-14 where I just couldn't enjoy him at all (barring "Battle Scars"). Songs such as "Don't Worry Be Happy", "Gold", "Get Along", "Bed of Clouds", "Like A Drum" "Come Home With Me" and "Mama Ain't Proud" I would consider as ranging from bad to meh.

"Linger" came earlier this year, and it was a return to what I wanted to see from him, but this song has been his real highlight since "Battle Scars". It's just a shame that it took until him having to compete in a one-off Eurovision performance for him to finally deliver.

I wasn't too rapt with Guy being chosen as Australia's representative, and compared to what else I've heard from the competition this year, this song was one of the best, and it was great to see that the judges and some of the other participants thought so too.

In the end, this was "one tough act to follow", and hopefully he can keep up the good work from this song and became that one tough act to follow for years to come.

Only time will tell if he does.
Zuletzt editiert: 14.08.2015 13:01
****
eine ordentliche 4
***
A reasonable listen but there's nothing much to get excited about here. Well done on Guy still getting a reasonable chart peak out of this, as this could have easily been just another single to fall in relative obscurity. I suppose it may have missed without the promotion.
*
No thanks!
******
Ausgezeichnet.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.08 seconds