LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
wöchentliche Schweizer Single-Charts...
Die Deutsche Hitparade d.Zeitschrift...
lied: uh uh uh ah ah ah
Gölä und Noten
Wer ist die erfolgreichste Sängerin?
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
702 Besucher und 25 Member online
Members: 392414, BeansterBarnes, Besnik, de moor luc, Deinonychus, discopants, DJ Axel, emalovic, fakeblood, fune, klamar, Klausowitsch, lighthouse, lindsay_baltens@hotmail.com, Marco10, Radioboy23, ria.kl, Ruby.R, S:pko, Skay, StefMir, TheChrisss, Uebi, ultrat0p, womamail

HOMEFORUMKONTAKT

GRACE JONES - HURRICANE (ALBUM)


CD
Wall Of Sound WOSO50CD/949.2050.020


TRACKS
07.11.2008
CD Wall Of Sound 9492050020 / EAN 5413356575026
2008
CD Wall Of Sound WOSO50CD/949.2050.020
1. This Is
5:35
2. Williams' Blood
5:57
3. Corporate Cannibal
5:54
4. I'm Crying (Mother's Tears)
4:31
5. Well Well Well
3:51
6. Hurricane
6:35
7. Love You To Life
5:20
8. Sunset Sunrise
5:11
9. Devil In My Life
5:48
   
14.11.2008
LP Wall Of Sound 9492050012 / EAN 5413356575019
   
15.08.2011
Dub - Album Sampler - CD-Maxi Wall Of Sound WOS050CDPS (PIAS)
1. This Is (Dub)
4:33
2. Well Well Well (Dub)
4:08
3. Hurricane (Dub - Edit)
3:48
4. Corporate Cannibal (The Bug Remix)
3:56
   

MUSIC DIRECTORY
Grace JonesGrace Jones: Discographie / Fan werden
SONGS VON GRACE JONES
7 Day Weekend
A Rolling Stone
Again And Again
All On A Summers Night
Am I Ever Gonna Fall In Love In New York City
Amado mio
Anema e core
Art Groupie
Atlantic City Gambler
Autumn Leaves
Barefoot In Beverly Hills
Below The Belt
Breakdown
Bulletproof Heart
Bullshit
Chan Hitchhikes To Shanghai
Charger (Gorillaz feat. Grace Jones)
Comme un oiseau qui s'envole
Corporate Cannibal
Crack Attack
Crush
Cry Now, Laugh Later
Dancefloor (Brigitte Fontaine feat. Grace Jones)
Demolition Man
Devil In My Life
Do Or Die
Don't Cry - It's Only The Rhythm
Don't Cry Freedom (Grace Jones & Chris Stanley)
Don't Mess With The Messer
Dream
Driving Satisfaction
Esta cara me es conocida
Everybody Hold Still
Evilmainya
Fame
Feel Up
G. I. Blues
Hollywood Liar
Hurricane
I Need A Man
If You Wanna Be My Lover
I'll Find My Way To You
I'm Crying (Mother's Tears)
I'm Not Perfect (But I'm Perfect For You)
Inside Story
Inspiration
I've Done It Again
I've Seen That Face Before (Libertango)
J. A. Guy (Dub)
Jones The Rhythm
Junkyard
Kicked Around
La caravane (Brigitte Fontaine avec Grace Jones)
La vie en rose
Living My Life
Love Bites
Love Is The Drug
Love On Top Of Love (Killer Kiss)
Love You To Life
Man Around The House
Me! I Disconnect From You
Musclemix
My Jamaican Guy
Nightclubbing
Nipple To The Bottle
On My Way
On Your Knees
Operattack
Original Beast
Paper Plan
Pars
Party Girl
Pride
Private Life
Pull Up To The Bumper (Grace Jones vs. Funkstar De Luxe)
Pull Up To The Bumper
Re-Mix Re-Mask
Repentance (Forgive Me)
Revolution (Lil' Kim feat. Grace Jones & Lil' Cease)
Ring Of Fire
Saved
Scary But Fun
Seduction Surrender
Send In The Clowns
Sex Drive
She's Lost Control
Sinning
Slave To The Rhythm
Slave To The Rhythm (Remix '94)
Someone To Love
Sorry
Soufi (Brigitte Fontaine & Grace Jones)
Suffer
Sunset Sunrise
That's The Trouble
The Apple Stretching
The Crossing (Ooh The Action...)
The Fashion Show
The Frog And The Princess
The Hunter Gets Captured By The Game
This Is
Tomorrow
Unlimited Capacity For Love
Use Me
Victor Should Have Been A Jazz Musician
Walking In The Rain
Warm Leatherette
Well Well Well
What I Did For Love
White Collar Crime
Williams' Blood
Yeah Yeah You Would (Diddy Dirty Money feat. Grace Jones)
ALBEN VON GRACE JONES
2 For 1: Island Life / Nightclubbing
Bulletproof Heart
Classic
Colour Collection
Disco
Fame
Hurricane
Hurricane - Dub
Icon [2013]
Inside Story
Island Life
Live In Concert - London & New York City
Living My Life
Muse
Nightclubbing
Portfolio
Private Life - The Compass Point Sessions
Slave To The Rhythm
Star-Club präsentiert Grace Jones
The Best Of Grace Jones: 20th Century Masters - The Millennium Collection
The Collection
The Ultimate Collection
The Ultimate Grace Jones
Warm Leatherette
DVDS VON GRACE JONES
Live in Concert - London & New York City
Warm Leatherette
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 5 (Reviews: 12)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
******
20 Jahre nach "Bulletproof Heart": das (musikalische) Comeback der Grace Jones. Die Achse Jamaika - England als Richtschnurr angelegt bewegt sich ihre Musik heutzutage irgendwo zwischen Reggae, Pop, Trip Hop und Sophistication. Dafür spricht schonmal die Beteiligung von Sly & Robbie, Wally Badarou, Barry Reynolds zu Tricky, Ivor Guest und Brian Eno - das Album ist ihrem Vater gewidmet, einem hohen Mitglied der Kirche (!).

THIS IS - der Tribal-Einstieg mit ihrem unnachahmlichen Sprechgesang - während WILLIAM'S BLOOD ihr Angebot an die Charts darstellt: ein Popsong mit Momenten der Reflexion. CORPORATE CANNIBAL gibt dem Kapitalismus einen Ausdruck und funktioniert am besten mit dem dazugehörigen Video als Kunstwerk - I'M CRYING wird persönlich, besinnlich - Grace legt viel Gefühl in die Vocals, auch die ruhige Instrumentalisierung überzeugt. WELL WELL WELL landet sicher bei Sly & Robbie, anschließend braut sich ein HURRICANE zusammen - eine Abhandlung : elektronisch, akustisch, orchestral. LOVE YOU TO LIFE und SUNSET SUNRISE sind beide einmal mehr Compass Point - der Schluß mit DEVIL IN MY LIFE stellt einen kriechenden Electroteppich dar, der mit melodramatischen Streichern gepflastert wurde: Grace bespricht die Dämonen in ihrer Umgebung.

Ein gelungenes Comeback - als Alterswerk zu abenteuerlich, als Chartfutter zu anspruchsvoll - Grace hat sich das Hypnotische in ihrer Musik in all den Jahren bewahrt und einmal mehr hält die Musik, was die Optik verspricht.
******
Echt geiles Album abseits des Mainstream!

Schaut euch mal das Booklet an, echt schräg, die Idee, dass Grace in einer Schoggifabrik ihre ganzen Körperteile (Kopf, Arm und Fuss) in Massen aus Schokolade herstellt. ;.)
******
Spontan gekauft, und das hat sich mehr als gelohnt! Die alte Diva ist zurück mit topmodernem Sound. Das braucht vielleicht ein wenig Zeit, um vollständig zu gefallen, doch dann entwickeln die neun Songs eine packende Faszination. Eines der besten Alben dieses Jahres.

Highlights: This Is, William's Blood, Corporate Cannibal, I'm Crying (Mother's Tears), Hurricane, Sunset Sunrise, Devil In My Life
Zuletzt editiert: 05.12.2008 18:17
******
good album
****
außergewöhnliches Comeback nach fast 20 jähriger Abstinenz.
kommerziell zwar kein reisser, für die Top-20 (B #14, D #19) reichts aber, künstlerisch sowieso souverän.
meine 4.5 werden mittlerweile abgerundet..
Zuletzt editiert: 04.06.2009 21:38
*****
wow, die scheibe ist einfach superb, klingt saugut; hat alle ingridienzen von frau jones, und überzeigt mich endlich wieder, dann das meiste nach "slave" fand ich eher dürftig. das es heute wieder eher nach alten zeiten klingt, begrüsse ich sehr. und dennoch hats einen modernen, eigenen sound . ein grower, das teil .-)
*****
Ein gelungenes Album mit abwechslungsreichen Songs. Ihre Stimme nach wie vor unverwechselbar und genial.
***
durchschnittliche Bewertung: 3,44 Punkte

persönlicher Favorit:

- I'm crying (der einzige Song des Albums, der wirklich was taugt)
*****
Auch für mich eine positive Überraschung, würde sogar
behaupten, zusammen mit "Nightclubbing" ihr stärkstes
Werk überhaupt....wobei ich die 2. Hälfte des Albums
noch etwas gelungener finde als den 1. Teil.


Ganz knappe 5.

(4.75)
****
Da hat die gute Grace Jones noch einmal zeigen können, dass sie ein Paradiesvogel ist und wie Phönix aus der Asche steigen kann. Ein tolles Album, dessen einzelne Songs allerdings teilweise ein Höllenritt sein können. Im Schnitt bleibt für dieses ambitionierte Werk eine gute 4.
****
Neben "Slave to the Rhythm" für mich eher ein schwaches Album und leider kein rundum überzeugendes Comeback. Klar, einzelne Highlights wie "William's Blood" oder "Corporate Cannibal" sind drauf, aber insgesamt wurde ich nicht 100% warm damit. Viel zu düster und vertrackt. Dennoch seit dem Release habe ich sie 2x live gesehen und war immer begeistert. Trotz allem irgendwie schade, dass danach nur das Dub-Album folgte und kein neuer Longplayer.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.08 seconds