LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Noten von "so soll es bleiben" ich+ich
Bester DSDS Kandidat aller Staffeln
Lied aus der Serie "Dr. House"
Spanischer Song
Holländisches Kinderlied gesucht
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
772 Besucher und 19 Member online
Members: 392414, 80s4ever, Bruce13b, herline de groote, keithfromcanberra, lenggeleranto, Lilli 1, luc vanderstadt, meikel731, Pottkind, ria.kl, Rootje, sanremo, ShadowViolin, Snoopy, Snormobiel Beusichem, ultrat0p, wolf82, womamail

HOMEFORUMKONTAKT

GENESIS - FROM GENESIS TO REVELATION (ALBUM)


LP
Decca SKL 4990



Cover


LP
Decca 6.21580 AO



London/PS 643



CD
Disky 86 30 92



Cover


Cover


LP
London 820 322-1


TRACKS
07.03.1969
LP Decca SKL 4990
1977
LP Decca 6.21580 AO
1. Where The Sour Turns To Sweet
3:20
2. In The Beginning
3:40
3. Fireside Song
4:20
4. The Serpent
4:35
5. Am I Very Wrong?
3:25
6. In The Wilderness
3:15
7. The Conqueror
3:30
8. In Hiding
2:25
9. One Day
3:10
10. Window
3:35
11. In Limbo
3:30
12. The Silent Sun
2:10
13. A Place To Call My Own
2:00
   
1985
LP London 820 322-1 / EAN 0042282032218
1. Where The Sour Turns To Sweet
3:20
2. In The Beginning
3:40
3. Fireside Song
4:20
4. The Serpent
4:35
5. Am I Very Wrong?
3:25
6. In The Wilderness
3:15
7. The Conqueror
3:30
8. In Hiding
2:25
9. One Day
3:10
10. Window
3:35
11. In Limbo
3:30
12. The Silent Sun
2:10
13. A Place To Call My Own
2:00
   
1993
CD Music Club 133
1. Where The Sour Turns To Sweet
3:20
2. In The Beginning
3:40
3. Fireside Song
4:15
4. The Serpent
4:32
5. Am I Very Wrong?
3:25
6. In The Wilderness
3:20
7. The Conqueror
3:36
8. In Hiding
3:35
9. One Day
3:15
10. Window
3:27
11. In Limbo
3:25
12. The Silent Sun
2:07
13. A Place To Call My Own
1:54
14. A Winter's Tale
3:28
15. One Eyed Hound
2:30
16. That's Me
2:40
17. The Silent Sun (Mono Single Version)
2:13
   
1996
CD Disky 86 30 92
1. The Silent Sun
2:15
2. That's Me
2:40
3. Where The Sour Turns To Sweet
3:20
4. In The Beginning
3:40
5. Fireside Song
4:15
6. The Serpent
4:32
7. Am I Very Wrong?
3:25
8. In The Wilderness
3:20
9. The Conqueror
3:36
10. In Hiding
3:35
11. One Day
3:15
12. Window
3:27
13. In Limbo
3:25
14. The Silent Sun
2:07
15. A Place To Call My Own
1:54
16. A Winter's Tale
3:28
17. One Eyed Hound
2:30
18. Image Blown Out (Original Demo)
2:48
19. She Is So Beautiful (Original Demo)
3:44
   
11.11.2011
CD Repertoire RR 5205 / EAN 4009910520529
1. Where The Sour Turns To Sweet
3:15
2. In The Beginning
3:45
3. Fireside Song
4:18
4. The Serpent
4:38
5. Am I Very Wrong?
3:31
6. In The Wilderness
3:31
7. The Conqueror
3:40
8. In Hiding
2:38
9. One Day
3:21
10. Window
3:33
11. In Limbo
3:30
12. The Silent Sun
2:13
13. A Place To Call My Own
2:04
14. The Silent Sun (Mono Version)
2:15
15. That's Me (Mono Version)
2:40
16. A Winter's Tale (Mono Version)
3:30
17. One Eyed Hound (Mono Version)
2:33
18. Where The Sour Turns To Sweet (Mono Version)
3:17
19. In Hiding (Mono Version)
2:40
   

MUSIC DIRECTORY
GenesisGenesis: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON GENESIS
A Place To Call My Own
A Trick Of The Tail
A Winter's Tale
Abacab
After The Ordeal
Afterglow
Aisle Of Plenty
Alien Afternoon
All In A Mouse's Night
Alone Tonight
Am I Very Wrong?
Another Record
Anything Now
Anything She Does
Anyway
Back In N.Y.C.
Ballad Of Big
Banjo Man
Behind The Lines
Blood On The Rooftop
Broadway Melody Of 1974
Build Me A Mountain
Burning Rope
Calling All Stations
Can - Utility And The Coastliners
Carpet Crawl
Congo
Counting Out Time
Cuckoo Cocoon
Cul-De-Sac
Dance On A Volcano
Dancing With The Moonlit Knight
Do The Neurotic
Dodo / Lurker
Domino
Down And Out
Dreaming While You Sleep
Driving The Last Spike
Duchess
Duke's End
Duke's Travels
Dusk
Eleventh Earl Of Mar
Entangled
Evidence Of Autumn
Fading Lights
Feeding The Fire
Fireside Song
Firth Of Fifth
Fly On A Windshield
Follow You Follow Me
For Absent Friends
Get 'Em Out By Friday
Go West Young Man (Deep In The Motherlode)
Go West Young Man (In The Motherlode)
Going Out To Get You
Guide Vocal
Hair On The Arms And Legs
Hairless Heart
Happy The Man
Harlequin
Harold The Barrel
Hearts On Fire
Heathaze
Here Comes The Supernatural Anaesthetist
Hey!
Hidden In The World Of Dawn
Hold On My Heart
Home By The Sea
Horizon's
I Can't Dance
I Know What I Like (In Your Wardrobe)
I'd Rather Be You
If That's What You Need
Illegal Alien
Image Blown Out
In Hiding
In Limbo
In That Quiet Earth
In The Beginning
In The Cage
In The Glow Of The Night
In The Rapids
In The Wilderness
In Too Deep
Inside And Out
Invisible Touch
Invisible Touch (Live)
It
It's Gonna Get Better
It's Yourself
Jesus He Knows Me
Just A Job To Do
Keep It Dark
Land Of Confusion
Let Us Now Make Love
Like It Or Not
Lilywhite Lilith
Living Forever
Looking For Someone
Los endos
Mad Man Moon
Mama
Man Of Our Times
Man On The Corner
Many, Too Many
Match Of The Day
Me And Sarah Jane
Me And Virgil
Misunderstanding
More Fool Me
Naminanu
Never A Time
No Reply At All
No Son Of Mine
Not About Us
On The Shoreline
One Day
One Eyed Hound
One For The Vine
One Man's Fool
Open Door
Pacidy
Papa He Said
Paperlate
Patricia
Pigeons
Please Don't Ask
Ravine
Riding The Scree
Ripples
Robbery, Assault And Battery
Run Out Of Time
Say It's Alright Joe
Scenes From A Night's Dream
Sea Bee
Second Home By The Sea
Seven Stones
She Is So Beautiful
Shepherd
Shipwrecked
Sign Your Life Away
Silent Sorrow In Empty Boats
Silver Rainbow
Since I Lost You
Small Talk
Snowbound
Squonk
Stagnation
Submarine
Supper's Ready
Supper's Ready (i) Lover's Leap
Supper's Ready (ii) The Guaranteed Eternal Sanctuary Man
Supper's Ready (iii) Ikhnation And Itsacon And Their Band Of Merry Men
Supper's Ready (iv) Hoe Dare I Be so Beautiful?
Supper's Ready (v) Willow Farm
Supper's Ready (vi) Apocalypse In 9/8 (Co Starring The Delicious Talents Of Gable Ratchet)
Supper's Ready (vii) As Suer As Eggs (Aching Men's Feet)
Taking It All Too Hard
Tell Me Why
That's All
That's Me
The Battle Of Epping Forest
The Brazilian
The Carpet Crawlers 1999
The Chamber Of 32 Doors
The Cinema Show
The Colony Of Slippermen
The Conqueror
The Day The Light Went Out
The Dividing Line
The Fountain Of Salmacis
The Grand Parade Of Lifeless Packaging
The Knife
The Lady Lies
The Lamb Lies Down On Broadway
The Lamia
The Last Domino
The Light Dies Down Broadway
The Magic Of Time
The Musical Box
The Mystery Of The Flannan Isle Lighthouse
The Return Of The Giant Hogweed
The Serpent
The Silent Sun
The Waiting Room
There Must Be Some Other Way
Throwing It All Away
Time Table
Tonight, Tonight, Tonight
Try A Little Sadness
Turn It On Again
Turn It On Again (Live)
Twilight Alehouse
Uncertain Weather
Undertow
Unquiet Slumbers For The Sleepers ...
Vancouver
Visions Of Angels
Watcher Of The Skies
Way Of The World
Where The Sour Turns To Sweet
White Mountain
Who Dunnit?
Willow Farm
Window
Wot Gorilla?
You Might Recall
Your Own Special Way
ALBEN VON GENESIS
... Calling All Stations ...
...And Then There Were Three...
1970 - 1975
1976 - 1982
1983 - 1998
2 Great Pop Classics
A Trick Of The Tail
Abacab
According To Phil Collins
And The Word Was...
Archive #2 1976-92
Archive 1967-75
Collectors' Edition - 3 Limited Edition Picture Discs
Collectors' Edition - 3 Limited Edition Picture Discs (Selling England By The Pound / The Lamb Lies Down On Broadway)
Duke
El rock en el tiempo
Foxtrot
From Genesis To Revelation
Genesis
Genesis [1981]
Genesis [1982]
Genesis Collection Volume One
Genesis Collection Volume Two
In The Beginning
Invisible Touch
Live
Live - The Way We Walk Special Edition
Live - The Way We Walk Volume One: The Shorts
Live - The Way We Walk Volume Two: The Longs
Live In Poland
Live Over Europe 2007
Live USA Vol. 1
Live USA Vol. 2
Nursery Cryme
Nursery Cryme / Foxtrot
Platinum Collection
Presenting Genesis
Profile: Genesis With Peter Gabriel
Reflection: Rock Theatre
R-Kive
Rock Roots
Seconds Out
Selling England By The Pound
The Best... Genesis
The Lamb Lies Down On Broadway
The Lamb Lies Down On Broadway [1975]
The Silent Sun (White Collection)
The Story Of Genesis
Three Sides Live
Trespass
Turn It On Again - Best Of '81 - '83
Turn It On Again - The Hits
Turn It On Again - The Hits: The Tour Edition
We Can't Dance
Wind And Wuthering
DVDS VON GENESIS
1973 - 2007 Live
Live At Wembley Stadium
Rock Review - A Critical Retrospective
Sum Of The Parts
The Genesis Songbook
The Movie Box 1981-2007
The Video Show
The Way We Walk Live In Concert
Three Sides Live
When In Rome 2007
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.9 (Reviews: 10)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
******
Wie in keinem anderen Jahrzehnt hat sich die Rockmusik so sehr verändert wie in den 60er Jahren. Klang die Rockmusik in der ersten Hälfte des Jahrzehnts wie ein Spiegelbild der 50er Jahre, sprich Rock’N‘ Roll und Rhythm & Blues, so war sie Ende der 60er Jahre dank der Vermischung allen möglichen Stilrichtungen aus Jazz, Pop, Klassik und unter der Verwendung der immer besser werdenden Studiotechnik „erwachsen“ geworden. Aus Radio- und Jukeboxfreundlichen 2 bis 3 Minuten Liedern wurden komplexe Werke, die sich auf dem neu entdeckten Tonträgermedium Langspielplatte teilweise in seitenlanger Breite wiederspiegelte. Neben Jazzrock, Klassikrock und Psychedelic kam Ende der 60er Jahre mit dem Artrock eine weitere Spielart hinzu, deren Protagonisten u.a. Yes und Genesis gehörten.
Die 1968 gegründete Gruppe Genesis war eine der ersten Bands, die sich auf der Bühne nicht darauf beschränkte einfach ihr Programm abzuspielen, sondern das ganze mit einer theatralischen Show untermalte. Genesis startete unter ungünstigen Voraussetzungen. Weil eine andere, ältere Gruppe den Namen für sich beanspruchte, nannte sich die Gruppe kurzerhand in Revelation um. Der junge englische Produzent Jonathan King war es, der ihnen ihren ersten Plattenvertrag bei DECCA verschaffte. In der Besetzung Peter Gabriel (Gesang), Anthony Philips (Gitarre), Anthony Banks (Orgel, Piano, Gitarre), Michael Rutherford (Gitarre, Baß) und John Silver (Schlagzeug) entstand zur Jahreswende 1968/69 das Debütalbum „From Genesis To Revelation“. Der Titel war gut gewählt, denn so hielt die Gruppe die Optionen auf beide Gruppennamen aufrecht. Musikalisch hatte Genesis schon damals einiges zu bieten, auch wenn das im Gegensatz zu den streckenweise bombastischen Werken der 70er Jahren alles noch eher unspektakulär wirkt. Die teilweise versponnenen Texte sind eingebettet in zum Teil sanften Melodien. Obwohl die 13 Lieder insgesamt relativ kurz sind (zwischen 2:00 Minuten und 4:20 Minuten) waren (und sind!) sie nichts für den Massengeschmack. Mit Stücken wie „Where The Sour Turn To Sweet“, „In The Beginnings“, „In The Wilderness“ oder „Silent Sun“ deuteten Peter Gabriel & Co. schon ihr ganzes ausbaufähiges Potential aus. Da „From Genesis To Revelation“ ein doch sehr versponnenes und für das Massenpublikum unzugängliches Werk war, ging es seinerzeit völlig unter. DECCA beließ aufgrund des Mißerfolges bei diesem einen Werk und verzichtete für die Zukunft auf Genesis. Ein falsche Entscheidung, wie die Zukunft zeigen sollte. Für die Gruppe war die Entscheidung von DECCA eher ein Glücksfall, denn wer weiß, wie es mit Genesis weitergegangen wäre, wenn sie weitere Werke für Decca, eher ein Spezialist für seichte Popmusik, veröffentlicht hätte. Ihr Wechsel zum jungen Label Charisma war für die weitere Entwicklung der Band wegweisend. Als sich ab Mitte der 70er Jahre der große Erfolg für Genesis einstellte, warf DECCA das Debütalbum unter Titeln wie „Roots“ (angereichert mit einer Singleproduktion aus dem Jahre 1969) und „The Silent Sun“ auf dem Markt.
„From Genesis To Revelation“ ist ein sehr schönes, wenn auch etwas sperriges Werk, das seine Zeit braucht um zu gefallen. Im Vergleich mit den grandiosen Klanggemälden der Jahre 1970-1974 oder auch den kommerziell Werken ab 1978 wirkt es eher schlicht und bescheiden. Aber wenn man sich einmal in dieses Debüt vertieft hat, weiß es zu gefallen.
Zuletzt editiert: 17.08.2008 13:50
****
Ein nicht uninteressantes Debüt anno 1969..
Ein passender Titel - die allgemeine Entstehung und der Ursprung..die 1. Ausgabe hat heute einen Wert von 1200 US-D

Mit The Serpent und In the Beginning, hat es zwei Songs aus meinen Genesis Top-15.
Zuletzt editiert: 07.07.2012 17:27
****
Obwohl ich alter Genesis-Fan bin, hat dieses Debut es seit Jahren nicht geschafft, auf dem Plattenteller zu landen. Es wurde von King einfach viel zu sehr eingekitscht. Trotzdem sind einige Stücke enthalten, die erkennen kassen, dass hier einge recht talentierte junge Musiker ans Werk gingen.
*****
War und ist nie schlecht gewesen, gibt es aber über die Anfänge der Truppe einen interessanten Einblick
*****
Noch in den 60ern zu Hause und so gut wie immer unterbewertet. Ein hervorragendes Debut das mit oder ohne Streicher hörenswert ist. Ohne den Namen Genesis wären heute sicherlich andere Kritiken die Regel.
*****
starkes debut einer super band
noch nciht ganz ihr stil aber schon super titel dabei
*****
Das erste Album dieser Gruppe - damals noch ohne Phil Collins am Schlagzeug. Der Musikstil bewegte sich noch eher in Richtung Beatles als in den Progressive Rock-Bereich. Auch wenn die Songs gut klingen, kann man keinen davon als potentiellen Hit bezeichnen.
Als ich 14 und totaler Genesis-Fan war, versuchte ich vergebens, dieses Album als Original-LP zu finden - selbst in Londoner Plattenläden fand ichs nicht :).
*****
Aus ihrer Anfangszeit, als sie noch nicht ihren Progrock-Stil gefunden hatten (das ging erst ein Jahr später mit dem famosen Album 'Trespass' los).
Aber sie liefern hier schon eine beachtliche Scheibe ab, die sich am weichgespülten Sound (nicht negativ gemeint) der damals populären Moody Blues oder Bee Gees orientiert. Oft wurden die meist sehr kurzen Stücke opulent arrangiert.
Was aber schon an die etwas späteren Genesis erinnert ist Peter Gabriel's unverkennbarer Gesang.
Anspieltipps: 'Am I Very Wrong?', 'In The Wilderness', 'Fireside Song' und ihre erste Single 'The Silent Sun'.

Schön, dass auf späteren CD-Veröffentlichungen teilweise auch die Single-B-Seite 'That's Me' und die megastarke zweite Single ' A Winter's Tale' mit B-Seite 'One Eyed Hound' enthalten sind.


Zuletzt editiert: 27.01.2014 07:28
*****
Ich liebe die Popmusik der späten 60er. Damals konnte man wahrscheinlich noch die Charts rauf und runter hören ohne sich nur um eine mögliche Underground-Szene zu kümmern. Das kommerzielle Zeug war teilweise schon irre und psychedelisch genug.

Und Dank diesem Background habe ich mit diesem Album überhaupt kein Problem, auch wenn die Musik hierauf kaum etwas mit dem späteren Prog-Bombast der Band zu tun hat. Es ist halt eine andere schöne Seite von Genesis.
*****
mir gefällt dieses Album sehr gut!
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.14 seconds