LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Noten von "so soll es bleiben" ich+ich
Bester DSDS Kandidat aller Staffeln
Lied aus der Serie "Dr. House"
Spanischer Song
Holländisches Kinderlied gesucht
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
761 Besucher und 19 Member online
Members: 392414, 80s4ever, Bruce13b, herline de groote, keithfromcanberra, lenggeleranto, Lilli 1, luc vanderstadt, meikel731, Pottkind, ria.kl, Rootje, sanremo, ShadowViolin, Snoopy, Snormobiel Beusichem, ultrat0p, wolf82, womamail

HOMEFORUMKONTAKT

GENESIS - ...AND THEN THERE WERE THREE... (ALBUM)


Cover

TRACKS
07.04.1978
LP Charisma 9124 023
1978
LP Charisma CDS 4010
1983
CD Virgin CDSCD 4010
1994
CD Virgin 7243 8 39891 2 6 / EAN 0724383989126
30.09.2016
LP Charisma 4790197 (UMG) / EAN 0602547901972
1. Down And Out
5:25
2. Undertow
4:45
3. Ballad Of Big
4:43
4. Snowbound
4:29
5. Burning Rope
7:07
6. Go West Young Man (Deep In The Motherlode)
5:14
7. Many, Too Many
3:29
8. Scenes From A Night's Dream
3:29
9. Say It's Alright Joe
4:18
10. The Lady Lies
6:01
11. Follow You Follow Me
3:55
   
30.03.2007
CD Virgin 3850502 (EMI) / EAN 0094638505020
Extras:
DVD
   
04.04.2008
CD Virgin 3916402 (EMI) / EAN 0094639164028
   
02.05.2008
CD Virgin 0685534 (EMI) / EAN 4988006855342
   

MUSIC DIRECTORY
GenesisGenesis: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON GENESIS
A Place To Call My Own
A Trick Of The Tail
A Winter's Tale
Abacab
After The Ordeal
Afterglow
Aisle Of Plenty
Alien Afternoon
All In A Mouse's Night
Alone Tonight
Am I Very Wrong?
Another Record
Anything Now
Anything She Does
Anyway
Back In N.Y.C.
Ballad Of Big
Banjo Man
Behind The Lines
Blood On The Rooftop
Broadway Melody Of 1974
Build Me A Mountain
Burning Rope
Calling All Stations
Can - Utility And The Coastliners
Carpet Crawl
Congo
Counting Out Time
Cuckoo Cocoon
Cul-De-Sac
Dance On A Volcano
Dancing With The Moonlit Knight
Do The Neurotic
Dodo / Lurker
Domino
Down And Out
Dreaming While You Sleep
Driving The Last Spike
Duchess
Duke's End
Duke's Travels
Dusk
Eleventh Earl Of Mar
Entangled
Evidence Of Autumn
Fading Lights
Feeding The Fire
Fireside Song
Firth Of Fifth
Fly On A Windshield
Follow You Follow Me
For Absent Friends
Get 'Em Out By Friday
Go West Young Man (Deep In The Motherlode)
Go West Young Man (In The Motherlode)
Going Out To Get You
Guide Vocal
Hair On The Arms And Legs
Hairless Heart
Happy The Man
Harlequin
Harold The Barrel
Hearts On Fire
Heathaze
Here Comes The Supernatural Anaesthetist
Hey!
Hidden In The World Of Dawn
Hold On My Heart
Home By The Sea
Horizon's
I Can't Dance
I Know What I Like (In Your Wardrobe)
I'd Rather Be You
If That's What You Need
Illegal Alien
Image Blown Out
In Hiding
In Limbo
In That Quiet Earth
In The Beginning
In The Cage
In The Glow Of The Night
In The Rapids
In The Wilderness
In Too Deep
Inside And Out
Invisible Touch
Invisible Touch (Live)
It
It's Gonna Get Better
It's Yourself
Jesus He Knows Me
Just A Job To Do
Keep It Dark
Land Of Confusion
Let Us Now Make Love
Like It Or Not
Lilywhite Lilith
Living Forever
Looking For Someone
Los endos
Mad Man Moon
Mama
Man Of Our Times
Man On The Corner
Many, Too Many
Match Of The Day
Me And Sarah Jane
Me And Virgil
Misunderstanding
More Fool Me
Naminanu
Never A Time
No Reply At All
No Son Of Mine
Not About Us
On The Shoreline
One Day
One Eyed Hound
One For The Vine
One Man's Fool
Open Door
Pacidy
Papa He Said
Paperlate
Patricia
Pigeons
Please Don't Ask
Ravine
Riding The Scree
Ripples
Robbery, Assault And Battery
Run Out Of Time
Say It's Alright Joe
Scenes From A Night's Dream
Sea Bee
Second Home By The Sea
Seven Stones
She Is So Beautiful
Shepherd
Shipwrecked
Sign Your Life Away
Silent Sorrow In Empty Boats
Silver Rainbow
Since I Lost You
Small Talk
Snowbound
Squonk
Stagnation
Submarine
Supper's Ready
Supper's Ready (i) Lover's Leap
Supper's Ready (ii) The Guaranteed Eternal Sanctuary Man
Supper's Ready (iii) Ikhnation And Itsacon And Their Band Of Merry Men
Supper's Ready (iv) Hoe Dare I Be so Beautiful?
Supper's Ready (v) Willow Farm
Supper's Ready (vi) Apocalypse In 9/8 (Co Starring The Delicious Talents Of Gable Ratchet)
Supper's Ready (vii) As Suer As Eggs (Aching Men's Feet)
Taking It All Too Hard
Tell Me Why
That's All
That's Me
The Battle Of Epping Forest
The Brazilian
The Carpet Crawlers 1999
The Chamber Of 32 Doors
The Cinema Show
The Colony Of Slippermen
The Conqueror
The Day The Light Went Out
The Dividing Line
The Fountain Of Salmacis
The Grand Parade Of Lifeless Packaging
The Knife
The Lady Lies
The Lamb Lies Down On Broadway
The Lamia
The Last Domino
The Light Dies Down Broadway
The Magic Of Time
The Musical Box
The Mystery Of The Flannan Isle Lighthouse
The Return Of The Giant Hogweed
The Serpent
The Silent Sun
The Waiting Room
There Must Be Some Other Way
Throwing It All Away
Time Table
Tonight, Tonight, Tonight
Try A Little Sadness
Turn It On Again
Turn It On Again (Live)
Twilight Alehouse
Uncertain Weather
Undertow
Unquiet Slumbers For The Sleepers ...
Vancouver
Visions Of Angels
Watcher Of The Skies
Way Of The World
Where The Sour Turns To Sweet
White Mountain
Who Dunnit?
Willow Farm
Window
Wot Gorilla?
You Might Recall
Your Own Special Way
ALBEN VON GENESIS
... Calling All Stations ...
...And Then There Were Three...
1970 - 1975
1976 - 1982
1983 - 1998
2 Great Pop Classics
A Trick Of The Tail
Abacab
According To Phil Collins
And The Word Was...
Archive #2 1976-92
Archive 1967-75
Collectors' Edition - 3 Limited Edition Picture Discs
Collectors' Edition - 3 Limited Edition Picture Discs (Selling England By The Pound / The Lamb Lies Down On Broadway)
Duke
El rock en el tiempo
Foxtrot
From Genesis To Revelation
Genesis
Genesis [1981]
Genesis [1982]
Genesis Collection Volume One
Genesis Collection Volume Two
In The Beginning
Invisible Touch
Live
Live - The Way We Walk Special Edition
Live - The Way We Walk Volume One: The Shorts
Live - The Way We Walk Volume Two: The Longs
Live In Poland
Live Over Europe 2007
Live USA Vol. 1
Live USA Vol. 2
Nursery Cryme
Nursery Cryme / Foxtrot
Platinum Collection
Presenting Genesis
Profile: Genesis With Peter Gabriel
Reflection: Rock Theatre
R-Kive
Rock Roots
Seconds Out
Selling England By The Pound
The Best... Genesis
The Lamb Lies Down On Broadway
The Lamb Lies Down On Broadway [1975]
The Silent Sun (White Collection)
The Story Of Genesis
Three Sides Live
Trespass
Turn It On Again - Best Of '81 - '83
Turn It On Again - The Hits
Turn It On Again - The Hits: The Tour Edition
We Can't Dance
Wind And Wuthering
DVDS VON GENESIS
1973 - 2007 Live
Live At Wembley Stadium
Rock Review - A Critical Retrospective
Sum Of The Parts
The Genesis Songbook
The Movie Box 1981-2007
The Video Show
The Way We Walk Live In Concert
Three Sides Live
When In Rome 2007
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 5.06 (Reviews: 18)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
******
erstes Album zu dritt, aus 1977 - mit dem hit 'follow you, follow me'
******
Ich kann verstehen das viele Fans der Alben vor ...and the there were three mit diesem Album überhaupt nichts anfangenkönnen, doch wenn man sowohl Genesis zu fünft und auch Genesis zu dritt mag, dann ist attwt eines ihrer besten Alben
*****
Tja, da waren sie nur noch zu dritt, mit Phil Collins am Mikrofon... gefällt mir gut
****
Geht So - ne 4
Zuletzt editiert: 17.07.2007 16:05
******
Als Peter Gabriel 1975 Genesis verließ, sahen nicht wenige Zeitgenossen Genesis am Ende, galt er doch als der kreative Kopf der Gruppe. So schlimm war sein Verlust eigentlich nicht, hatten Genesis ihre Stücke stets im Kollektiv erarbeitet. Und da die Stimme von Schlagzeuger Phil Collins der von Peter Gabriel doch recht ähnlich war, fiel sein Ausstieg zunächst nicht groß ins Gewicht. Die beiden Alben „A Trick Of The Trail“ und „Wind And Wuthering“ knüpften nahtlos an die Werke mit Peter Gabriel an. Als Gitarrist Steve Hackett Genesis 1977 verließ war auch für den letzten Zweifler klar, jetzt ist die Gruppe endgültig am Ende. Doch Phil Collins, Anthony Banks und Michael Rutherford ließen sich nicht beirren und machten als Trio weiter. Sinnigerweise nannten sie ihr 1978 Album „...And Then There Were Three“. Musikalisch zeigten sie, daß die vom Quintett zum Trio geschrumpfte Gruppe keineswegs am Ende war. Ganz im Gegenteil, in Triostärke konnten sie in den nächsten Jahren ihre größten kommerziellen Erfolge erzielen. Musikalisch bieten sie auf „...And Then There Were Three“ eine Quintessenz ihrer vorherigen Alben, allerdings musikalisch weniger versponnen sondern wesentlich kommerzieller. Was kein Fehler ist, wenn solche Musik derart gut gespielt und abwechslungsreich präsentiert wird. Und das Genesis in Zeiten von Punk, New Wave und dem alles beherrschenden Discosound ihren bis dato größten Erfolg feiern konnte, spricht für die außergewöhnliche Klasse der Gruppe und des Albums. Auf die einzelnen Stücke näher einzugehen, erübrigt sich, weil die 11 brillanten Kompositionen von gleicher Klasse und Güte sind. Erwähnen sollte man vielleicht „Follow You, Follow Me“, dem ersten Top 10 Hit Genesis, und „Many Too Many“ (als Nachfolgesingle von „Follow You, Follow Me“ ebenfalls ein internationaler Hit). Allein diese beiden großartigen Titel repräsentieren die ganze Klasse von „...And Then There Were Three“. Wer guten, anspruchsvollen Art-Rock der späten 70er Jahre mag, der kommt mit diesem famosen Album voll auf seine Kosten.
****
etwas konfuser Longplayer, der ausser Follow you nichts bietet. es war zwar der beginn der äussert kommerziellen Genesis, aber hier fehlte ein Peter Gabriel an allen ecken und enden..
na gut, hatte ich wohl schlimmer in remember, Many to many und Undertow sind auch sehr stark, knapp unter 4.5 anzusiedeln..
Zuletzt editiert: 27.01.2009 18:35
*****
Trifft genau MEINEN Geschmack!
****
Selbst zu Zeiten, in denen ich mir ausschliesslich Genesis anhörte, könnte mich dieses Album nicht überzeugen. Ohne Zweifel haben sich die drei Herren bei diesem Album Mühe gegeben, aber irgendwie scheint es so, als ob sie nach Hacketts Ausstieg ziemlich desorientiert waren (musikalisch). Klar, es war die Zeit, in der Punk angesagt war (v.a. in England). So versuchte die Gruppe auf Songs wie "Down And Out" (ein bisschen à la 1971) und auch "The Lady Lies" eine etwas härtere Note beizugeben, doch eben - das lässt alles irgendwie befremdend klingen. Die Ballade "Follow You Follow Me" hat einen so eingängigen Chorus, der mir persönlich fast schon ein bisschen langweilig erscheint. Hingegen sind Songs wie "Many Too Many" (für mich sowieso mein Favorit auf diesem Album) und das Afterglow-artige "Undertow" äusserst gut gelungen. Bei den anderen Songs kann ich leider nicht immer dasselbe behaupten.
Etwa zur gleichen Zeit war Collins bei seiner anderen Band 'Brand X' aktiv und schrieb um 1979/1980 neues Material. Ein Teil davon erschien auf dem nächsten Album 'Duke', welches im Vergleich zu diesem Album zeigt, dass sich die Gruppe wieder gefunden hatte, der Rest landete auf seinem ersten Soloalbum.
*****
das Album wurde damals zum Teil ganz schön schlecht gemacht, zu Unrecht wie ich finde...
****
...gute 4...
*****
Das neunte Studio-Album der Band und das erste nach der Trennung von Steve Hackett.
Dass die Band den Weggang von Peter Gabriel sehr gut verkraftet hatte, bewiesen die vorzüglichen Vorgängeralben 'A Trick Of The Tail' und 'Wind And Wuthering' sowie das fantastische Live-Album 'Seconds Out'. Aber auch '... And Then There Were Three ...' halte ich für sehr gelungen. Klar, die Songs sind insgesamt gesehen einfacher konstruiert und mehr auf Kommerz ausgerichtet, was mit Steve Hackett wohl nicht passiert wäre, aber sie sind lange nicht so anbiedernd und einfallslos wie z.B. auf den späteren Alben 'Invisible Touch' oder 'We Can't Dance'. Das mag daran liegen, dass auf diesem Album Phil Collins' Dominanz noch nicht so präsent war. Keyboarder Tony Banks durfte hier zumindest teilweise noch mit wundervollen längeren Keyboardpassagen glänzen. Überhaupt gefallen mir seine vier im Alleingang komponierten Songs neben dem schönen Hit 'Follow You, Follow Me' am besten. Allen voran 'Burning Rope', eines der schönsten Stücke von Genesis überhaupt. Bekomme da bei den Instrumentalpassagen jedesmal Gänsehaut pur. Aber auch 'Undertow' mit diesem unwiderstehlichen Refrain und das munter-quirlige 'The Lady Lies' sind vorzüglich. Und mit dem kleineren Hit 'Many Too Many' hat er eine traumhaft schöne, eingängige Ballade geschrieben. Aber auch die restlichen Songs auf dem Album überzeugen durchgängig. Vor allem der von allen drei komponierte Opener 'Down And Out', der noch etwas an ihre frühere Zeiten erinnert.
Das Album erreichte 1978 in UK #3. in USA #14 und in D #2. Meine Bewertung 5* mit Tendenz zu 6*.
*****
Schönes Albums aus 1978.
Zuletzt editiert: 28.10.2014 19:09
******
Für mich hat dieses Album die volle Punktezahl verdient.
****
Die früheren Genesis-Werke sind nicht unbedingt mein Geschmack, dieses hier finde ich wenigstens hörbar, ausser den Track "Follow You Follow Me", welcher ich sehr nervig finde.
******
Genesis zu dritt? Das soll gehen? Und wie! Was Phil Collins, Mike Rutherford und vor allem Tony Banks hier abziehen, ist großartig. Alles andere als die Höchstwertung wäre hier eine Frechheit. Klar, dass ist nicht mehr das Genesis, wie noch fünf Jahre zuvor und es zeigt auch schon die Distanzierung vom Progressive Rock. Doch wenn man sich auf das erste Album des Trios einlässt, bekommt man hier durchgehend, in jedem Song, hohe Qualität geboten. Das Niveau wird durchgehend hoch gehalten. Deshalb ist es nach "A Trick Of The Tail" mittlerweile mein liebstes Album von Genesis.
****
Als Genesis-mit-Phil-Collins-Sozialisierter tue ich mich auch mit diesem Album noch schwer.
Es klingt alles wunderbar, aber aus dem Mega-Hit Follow you follow me muss ich echt gucken.
******
Habe ich komplett schon vor 18 Jahren gehört und für sehr gut befunden, besonders Undertow und Snowbound. Inzwischen favorisiere ich Burning Rope, während ich Follow You Follow Me und Many Too Many wohl schon hörte, als die Songs aktuell waren.

Großartiges Genesis-Album, daß aber auch bereits dem Gelegenheitshörer von gutem Rock und Pop bestens munden müßte. Knappe 6 Sterne dafür.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.06 seconds