LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Deutsche Album #1-Titel
Lied Suche / Musikvideo
Musik-Bücher/Flohmarkt
No.1-Alben USA ab 1956 Cover-Galerie
Die Deutsche Hitparade d.Zeitschrift...
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
1363 Besucher und 9 Member online
Members: 89knowles, fuedlibuerger, Hannes, hcoachcheapest, hirkenhagelij, jigsaw7911, jones, Rootje, thewitness

HOMEFORUMKONTAKT

EWELINA SASZENKO - C'EST MA VIE (SONG)


Cover


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:05Eurovision Song Contest - Düsseldorf 2011CMC
0970562
Compilation
CD
15.04.2011
MUSIC DIRECTORY
Ewelina SaszenkoEwelina Saszenko: Discographie / Fan werden
SONGS VON EWELINA SASZENKO
C'est ma vie
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 2.89 (Reviews: 71)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
Dieser Titel wird Lithauen am ESC 2011 in Düsseldorf vertreten.

Lithauen schicket eine leicht altbackene Ballade, die von der Interpretin mit starker Stimme intonationsmässig einem Stück aus einem Musical entsprechend interpretiert wird. Die Chancen für einen Finalplatz abzuschätzen sind noch schwierig zu beurteilen
****
ok
***
höhepunktslose Musical-Ballade, dazu eine Sängerin mit wenig Ausstrahlung - 3*
***
Litauen ist ein weiteres Land, welches beim ESC bisher eine äußerst mäßige Bilanz vorzuweisen hat. Seit 1994 versucht man sich regelmäßig, nur ein einziges Mal konnte man sich im Finale in die Top Ten singen, ansonsten waren die Teilnehmer überaus rasch wieder vergessen. In diesem Jahr darf sich Jazz-Sängerin Evelina Sasenko versuchen, der französische Titel "C'est ma vie" wird durch etliche englische Passagen ergänzt.

Wenig aufregende Ballade, die tatsächlich eher wie ein Musical-Stück daherkommt und vermutlich gnadenlos untergehen wird. Sasenko ist zwar eine begabte, aber wenig hervorstechende Sängerin, sodass die Gefahr groß ist, dass dieses Stück gnadenlos untergeht. Alles nett, aber alles nicht wirklich spannend. Braucht es eigentlich nicht.
***
Eher klassischer Grand-Prix Titel. Passt nicht mehr wirklich in unsere Zeit. Hebt sich immerhin aber etwas von den überflüssigen Songs ab.
Zuletzt editiert: 24.03.2011 15:34
*****
Speziell, nicht schlecht.
Wird in diesem Türkei und Kaukasus-dominierten Halbfinale keinerlei Chancen haben, da zudem Estland und Lettland im 2.Halbfinale starten.

Schade.
***
Sehr gut gesungene Ballade ... und das ist auch alles gutes bei diesem Lied. 3+
***
Eine richtige Abschiedshymne, leider folgen danach noch zwei Songs.

Aber von wegen Abschied denke ich da an:
Was von nem Gast zu halten war, wird leider erst beim Abschied klar...
Sagt er: 'Auf Nimmer Wiedersehen', dann lass ihn ohne weiteres gehen;
Sagt er: 'Muss los, so leids mir tut', dann sei ma lieber auf der Hut;
Tut er nur: 'Tschüss, bis später' brummen, dann will das Arschloch wider kommen.

Ich hoffe auf Punkt 1, denn interessant finde ich den nicht gerade.

1* dazu weil sie live zu den Besten gehörte gestern Abend und da fiel die Wahl dann für einige Jurymitglieder wohl nicht schwer. Kann man mit San Marino auf eine Schiene stellen, aber da hat der Livegesang sehr deutlich für Litauen entschieden.
Zuletzt editiert: 11.05.2011 23:12
**
Zu langweilig!
*
Wie passend doch der Titel ist!
Also, liebe Evelina, du hast dein Leben und ich hab meins! Also ZERSTÖR ES BITTE NICHT MIT DIESEN UNERTRÄGLICHEN DREI MINUTEN! Dankeschön! Selbst Céline Dion wäre solch morbidem Totengräber-Dung aus dem Wege gegangen und das sollte uns doch schon einiges sagen.Wieso haben Stimmbänder kein Veto-Recht?
**
OMG
***
Eigentlich mag ich ja so Sachen, aber das hier: Die Stimme der Dame hopelt mehr durch den Song und harmonieren tut' das Ganze auch nur bedingt. 2-3*
***
weniger
**
nicht wirklich. hässlich und zu gestelzt gesungen.
***
Durchschnitt
****
sicher nicht jedermanns Sache aber die Stimme ist sehr gut
**
krieg ich Schüttelfrost von
***
nicht mein Ding
*
Extrem öde Ballade, die mich so kein bisschen anspricht. Die Interpretin wirkt darüber hinaus schon etwas altbacken, dabei ist sie doch erst Anfang 20.
Wobei sie damit zumindest ausgezeichnet zum ebenfalls altbackenen Lied passt...
**
Welcome to Musical...
***
Eher langweilig.
**
...viel zu langweilig und dazu noch viel zu dramatisch...
***
Singen kann die Dame ja... trotzdem will der Song nicht wirklich zünden.. Schnulzige Ballade ohne wirklichen Wiedererkennungswert.

-3*
**
olabildiğince sıkıcı.
***
Tant pis.
*****
Aus welchem Musical ist das?

Schlichter, überzeugender Auftritt. Dürfte es ebenfalls ins Finale schaffen.

Dort dann aber total untergegangen neben all dem Glamour und Spektakel, das andere geboten haben.
Zuletzt editiert: 16.05.2011 16:00
****
nice
**
Das gehört woll eher zu einem Musical. Ist nicht schlecht, aber auch sehr langweilig. Guter Gesang.
****
gefällt mir eigentlich noch gut... auch wenns nicht so ganz passen will
***
3-, wie mein Vorredner schon richtig erkannt hat, gehört dieser Song wohl eher in ein Musical, mit sowas kann mann jedenfalls keinen ESC gewinnen.
***
knapp nicht ok
***
im Gegensatz zum Vorjahr als die Hosen heruntergelassen wurden (erinnert sich noch jemand an die Ska-Gruppe, die das HF eröffnen musste?), ging es dieses Jahr bei Litauen gesitteter zu und her...Frankreich war soweit ich weiss heute Abend nicht abstimmungsberechtigt, den Franzosen hätte das Stück sicherlich gefallen, kommen doch französische Worte in dieser lieblichen Pianoballade vor - 3*, fand ich gesanglich gar nicht übel...der Beitrag heute Abend, der für mich am schwersten einzuschätzen war - die Litauer wurden jedoch rasch (als Zweites) erlöst, Finalticket gesichert...
****
Eurovision Songcontest 2011 / Litauen.

Ich freu mich das sie im Finale ist. Sie hat eine sehr schöne Stimme und singt diese etwas dröge Ballade sehr schön.
Sollte Österreich auch in's Finale kommen werden sich diese beiden Songs die Punkte wahrscheinlich gegenseitig wegnehmen.
**
finalteilnahme geht in ordnung.
allein weil hiermit ein kleine rmusikalischer farbtupfer vorhanden ist.
gut gesungen, trifft aber absolut nicht meinen musiklischen nerv
*****
Das war schon eine gute Performance, auch wenn der Song etwas Zeit braucht. Insgesamt aber eine faustdicke Überraschung, dass sie weiter ist - wurde ja stark gegen sie gewettet. Und wie sagte sie so schön bei der Pressekonferenz auf diesen Umstand: You Got What You Deserved.
***
Es haben wohl soviele Polen für die polnische Litauen-Imigrantin Evelina angerufen, dass am Ende Magdalena (aus PL) diese Stimmen gefehlt haben.
****
Boring song, but the performance was great. Could do a Georgia 2010
***
Klingt immerhin mal nicht ganz so billig wie vielele andere Produktionen aus diesem Wettbewerb. Aber gefallen tut es mir trotzdem nicht. Zu viel Musical-Touch.
****
gut 4+
****
Stimme 6, Lied 2, daher 4 Sterne
***
Gut gesungen, langweiliges Lied.
****
Die Dame mit der hourglass-figure...
Als Komponist hätte ich fast Andrew Lloyd Webber vermutet; manche für ihn typischen Melodienbögen finden sich in diesem Titel wieder.
***
Kann gut singen, aber das Lied ist langweilig.
***
etwas langweilig
***
Starke Stimme, aber der Song selbst hinterlässt keinen Eindruck. 3* genügen.
*
...langweilig...wird hoffentlich nicht weit vorne liegem...
*
ach keine ahnung, ich habe jetzt paar bier getrunken und muss an isabel - will my heart survive denken und so ach egal..
*****
sehr schön gesungen
**
Wirklich schwach. . .
***
...weniger...
***
Durchschnittlich; wird sicher in irgendwelchen Formatradiostationen Gehör finden.
****
Broadway-Nummer für alte Diven - oder junge Hühner mit großem Armschwung.
**
Broadway-Musik für den Broadway - also nicht für eines der berühmten Häuser sondern die Strasse, denn rein lassen würd man sie damit nicht. Unglaublich langweilig.
***
eher langweilige Ballade
**
nicht mein ding
***
War mir etwas zu kitschig.
*
Bad
***
Kann mich weniger anfreunden damit.
****
Die litauische Delegation 2011 wurde von meinem ESC-Umfeld meines Erachtens zu schnöde behandelt. Hätte Ewelina Saszenko bei ihrer Performance nicht so nervig rumgestikuliert und hätte sie sich eine etwas apartere Bühnenausstattung als dieses seltsame Richard-Clayderman-Double am Klavier ausgesucht, hätte die Inszenierung möglicherweise zwei Portionen weniger altbacken angemutet. Hinsichtlich Melodiosität und orchestralem Glanz offenbart die etwas ans Musical "Roméo & Juliette" erinnernde Ballade nämlich durchaus ihre Qualitäten. Die abgerundete 4 geht in Ordnung.
***
Ein durchaus an Musical-Situationen erinnerndes Werk, das für meinen Geschmack jedoch eine satte Spur zu dramatisch rüberkommt. Das zweisprachige Setting (nicht litauisch und irgendwas, sondern englisch und französisch) kann ich hinsichtlich Zielsetzung auch nicht vollumfänglich einordnen. Orchestral, jedoch zu tranig für eine Vier; die Drei passt.
***
ESC 2011 - Lithuania

Boring ballad
Zuletzt editiert: 15.06.2012 15:21
*
Tråkig låt
**
Ganz schnell vergessen. 2*
*
weg damit
****
Nett & anders.
***
speziell, aber nicht schlecht
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.03 seconds