LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Österreich Hitparade 1961-63
Singles Charts 2018
Portal für Charts und Statistiken
Der Musikmarkt Radio Favourites
Urheberrecht Deutsche Charts
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
588 Besucher und 20 Member online
Members: 392414, Andie123, Bruce13b, cado007, chango, clarias, drogida007, meikel731, MichaelSK, Nickvv92, nightwishfan, otterobb, Redhawk1, Rootje, Shanfa Chai, spatz-98, SportyJohn, tabloidjunkie007, Volker, Windfee

HOMEFORUMKONTAKT

ERMAL META & FABRIZIO MORO - NON MI AVETE FATTO NIENTE (SONG)


Digital
Tetoyoshi 886446959795



Digital
Tetoyoshi 886447040867


TRACKS
07.02.2018
Digital Tetoyoshi 886446959795 (Sony) / EAN 0886446959795
1. Non mi avete fatto niente
3:28
   
30.03.2018
Digital Tetoyoshi 886447040867 (Sony) / EAN 0886447040867
1. Non mi avete fatto niente (ESC Version)
3:02
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:28Non mi avete fatto nienteTetoyoshi
886446959795
Single
Digital
07.02.2018
3:28Non abbiamo armiSony
19075827902
Album
CD
09.02.2018
3:28Sanremo 2018RCA
88985498972
Compilation
CD
09.02.2018
3:26Parole rumori e anniRCA
19075828282
Album
CD
09.02.2018
ESC Version3:02Non mi avete fatto nienteTetoyoshi
886447040867
Single
Digital
30.03.2018
3:03Eurovision Song Contest - Lisbon 2018Universal
00602567464266
Compilation
CD
20.04.2018
MUSIC DIRECTORY
Fabrizio MoroFabrizio Moro: Discographie / Fan werden
Ermal MetaErmal Meta: Discographie / Fan werden
SONGS VON FABRIZIO MORO
....
+ famoso di Gesù (Gianluca Grignani feat. Fabrizio Moro)
21 anni
9096 Rola
Acqua
Alessandra sarà sempre più bella
Andiamo
Babbo natale esiste
Barabba
Basta...
Brava
Buongiorno papa'
Canzone di campane
Canzone giusta
Ciao zi'
Claudia
Comunicando
Da una sola parte
Desiderare
Devi salvarti
Domani
Domenica
E' piu' forte l'amore (Fabrizio Moro - Bianca Guaccero)
È solo amore
Eppure mi hai cambiato la vita
Fammi sentire la voce
Gastrite
Giocattoli
Gli amplessi di Marta
I nostri anni (Stadio feat. Fabrizio Moro)
I Remember You
Il momento giusto
Il peggio è passato
Il senso di ogni cosa
Il vecchio
Intanto
Io so tutto
La complicità
La felicita'
La partita
L'essenza
L'eternità
Libero
L'illusione
L'inizio
L'Italia è di tutti
Melodia di giugno
Non è facile
Non è la stessa cosa
Non è una canzone
Non gradisco
Non importa
Non mi avete fatto niente (Ermal Meta & Fabrizio Moro)
Ottobre
Pace
Parole rumori e giorni
Pensa
Per tutta un'altra destinazione
Portami via
Quel fischio sopra la pianura
Questa canzone (meravigliosa)
Questa è benzina
Respiro
Romantica (Se ti va)
Sangue nelle vene
Seduto a guardare
Sei andata via
Sembra impossible
Semplice
Situazioni della vita
Soluzioni
Sono anni che ti aspetto
Sono come sono
Sono solo parole
Stanco di crescere
Svegliati
Ti amo anche se sei di Milano
Tu
Tutto quello che volevi
Un giorno senza fine
Un pezzettino
Un'altra canzone per noi
Un'altra vita
ALBEN VON FABRIZIO MORO
Ancora barabba
Atlantico live
Barabba
Domani
Fabrizio Moro
L'inizio
Pace
Parole rumori e anni
Pensa
Via delle girandole 10
 
SONGS VON ERMAL META
9 primavere
A parte te
Amara terra mia
Amore alcolico
Bionda
Bob Marley
Caro Antonello
Dall'alba al tramonto
Gravita con me
Il vento della vita
Io mi innamoro ancora
La vita migliore (Ermal Meta feat. Luca Vicini)
Le luci di Roma
Lettera a mio padre
Mi salvi chi puo'
Molto bene, molto male
New York
Non abbiamo armi
Non mi avete fatto niente (Ermal Meta & Fabrizio Moro)
Odio le favole
Pezzi di paradiso
Piccola anima (Ermal Meta feat. Elisa)
Quello che ci resta
Ragazza paradiso
Rien ne va plus
Schegge
Umano
Vietato morire
Voce del verbo
Volevo dirti
Voodoo Love
ALBEN VON ERMAL META
Non abbiamo armi
Umano
Vietato morire
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.93 (Reviews: 41)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
Sanremo-Festival 2018
*****
Italien in ESC 2018
****
Netter Song, inhaltlich unglaubwürdig.
****
buono
*****
Guter Song... allerdings kein 100%-iges Original... Trotzdem, mir gefällts.
Zuletzt editiert: 18.05.2018 19:14
****
Gar nicht mal so schlecht.
****
Dieser Titel wird Italien am ESC 2018 in Lissabon vertreten.

Ermal Meta ist ein italienischer Cantautore und Songwriter albanischer Herkunft. Schon mehr als 10 Jahre ist er musikalisch in Italien unterwegs, zuerst mit seiner Band, als Songwriter und als Interpret. Fabrizio Moro 1975 in ist auch ein italienischer Cantautore. Seit 1996 als Musiker tätig, schaffte er seinen Durchbruch mit dem Sieg in der Newcomer-Kategorie des Sanremo-Festivals 2007. Zwei in Italien bekannte Namen präsentieren uns ein typisches Canzone, bei dem der Inhatl ein sehr gewichtige Rolle spielt. Ein Titel der wirken kann
*****
Ein guter Song. Ein Trumpf -Ass für Italien am ESC?
***
für mein empfinden musikalisch eher bescheiden und langweilig
***
...und dazu^textlich auch fragwürdig - muss man alles immer blank legen?...
****
Ist schon ein eingängiger Song, im bewährten Italo-Pop-Gewand für ganz Europas verträglich. Schau'mer mal was für ein Platz das gibt.

Auftritt : Überzeugt mich nicht. 5 => 4.
Zuletzt editiert: 12.05.2018 23:59
****
Kein Overhype wie bei Gabbani, kann den Beiden evtl zu Gute kommen.

Musikalisch sicher eine der besserem Nummern dieses Jahr.
*****
Eurovision Songcontest 2018 / Italien.

Eine sehr gute Canzone. Gefällt mir gut und wird sich sicher auch in den Top 10 platzieren.
*
Schwach.
***
Ganz eingängig, aber auch nicht wirklich innovativ. Abgerundete 3,5*.
**
Nicht meins. Denke eher eine Platzierung weit hinten.
*****
Solange sie den Song nicht so aggressiv vortragen wie bei Sanremo, bin ich mir sicher, dass der Song die Top 10 erreichen kann.
****
Eurovision Song Contest 2018 - Italy

Italien bringt dieses Jahr eine gutes Thema auf die Bühne, jedoch überzeugt mich das ganze aber musikalisch nicht sehr.
Ist ganz nett, mehr nicht.
Top15 wirds dann aber schon...
***
Es dringt nicht ganz zu mir durch ohne das Musikvideo.
****
Den Text verstehe ich nicht. Das Video zeigt ja das es um ein wichtiges Thema geht. Insgesamt ein Netter Song. *4+
****
Auf Italienisch ... das ist schon mal gut. Auch sonst gefällt mir hier einiges.
*****
Wunderschöner, treibender und intensiver Song. Gefällt mir ausgezeichnet!
**
Musikalisch ist das ja soweit noch im Rahmen, aber ich hadere mit dem Lied und dessen Message: Protestsongs und politische Statements haben hier nix zu suchen, das Lied wirkt aufdringlich und überzeichnet. Wieso tritt hier nicht ein Schmuse-Canzoni-Troubadour auf, der vor einer Eisdielen-Kulisse wie im ZDF-Showpalast mit Dieter Thomas Heck ganz lässig irgendwas wie "bella, ti amo, amore" ins Mikro nuschelt und im beigen Sakko die Damen verzückt?
Zuletzt editiert: 12.05.2018 23:09
****
Hat mir wahrlich auch nichts böses getan. Sicher unter den besseren ESC-Beiträgen.
**
komische mischung, so 2 warzfusstypen rülpsen irgendne egalmessage auf randompresetseichtplänkelwohlfühlsounds
*****
Einer meiner Favoriten dieses Jahr. Der Song hat teilweise etwas von Angelo Branduardi.
****
Die Show um das Lied mit den vielen Sprachen sowie die Aussage des Liedes gefiel mir besser als der Song selbst.
*****
Mir ging's da exakt wie dem Vorredner: Die grossartige Inszenierung wider den Terror vermochte auch in meiner Wahrnehmung den Umstand, dass das Lied an sich wirklich kein musikalischer Meilenstein ist, bildgewaltig zu überlagern. Grundsolide ist der Pop-Song, dessen Sound auf französisch auch gut ins Schaffen von Patrick Fiori oder Grégoire gepasst hätte, aber schon, was zur Sympathie-5 reicht. Hörenswert!
****
Gefällt mir immer besser. Kann mit dem spanischen und holländischem Beitrag qualitativ mithalten.
*****
musiklaisch eigentlich ohne großes Highlight.
aber sehr herzerwärmend.
*****
Ambitioniert und emotional mitreißend. War der einzige Track, den ich vor dem gestrigen Finale überhaupt nicht gehört habe, aber ich empfand die beiden Männer als sehr authentisch und auch wenn selbst die Text-Einblendungen nicht völligen Aufschluss darüber gaben, worum es in diesem Lied geht, hab ich ihnen diese Wut und und die Eindrücklichkeit komplett abgekauft. Keine Ahnung, ob das über den Moment hinaus funktioniert, aber es kam auf den Punkt. Platz 5 finde ich verdient.

Knappe 5.
*****
Ein Lied mit einer echten Aussage, von Ermal Meta und Fabrizio Moro exzellent dargeboten. Nur gut, daß "Non mi avete fatto niente" im zweiten Teil der Punktevergabe noch auf den 5.Platz vorstieß und nicht im Niemandsland zwischen diversen Nullnummern versank.
****
Ich habe schon bessere Songs von Italien beim ESC gehört, aber die Nummer ist schon ok! Finds auch gut das sie am Ende so weit hoch kamen, gerade weil es dieses Jahr soviel miesere Songs gab!
******
Musikalisch, stimmlich und textlich top!
Der 17. Jury-Platz ist eine absolute Frechheit.
*****
Seit Italien am ESC auf den San Remo-Siegertitel setzt, ist Hochwertigkeit gewährleistet. Auch 2018: Ein Werk mit Botschaft, eindrücklich inszeniert und musikalisch solide, ohne klanglich wirklich spektakulär rüberzukommen. Die solide Fünf passt; sehr erfreulich, dass sich das Stück in der Schlusswertung auf dem 5. Rang wiederfand. Der Zwischenstand nach der Jurywertung im hinteren Mittelfeld zeigt im Übrigen eindrücklich, was von den sogenannten "Expertenjurys" zu halten ist.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.09 seconds