LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Lied Suche / Musikvideo
Musik-Bücher/Flohmarkt
No.1-Alben USA ab 1956 Cover-Galerie
Die Deutsche Hitparade d.Zeitschrift...
Suche Musikvideo, Teil 4
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
1085 Besucher und 25 Member online
Members: Acooper, biebsieke, burycydonia, Chartsfohlen, daanengbers, djsplash, drogida007, Ellure, Kanndasdennsein, Lilli 1, lvitielloshawn, meikel731, Pacadi, pimpfuss, Redhawk1, Rewer, Romuluz, Snoopy, southpaw, steps, SZUNGYUS, tommyboy, Trekker, Widmann1, wolf82

HOMEFORUMKONTAKT

AIRVOX - WAKE UP! (SONG)


Digital
Blue Vibe 9008798064618


TRACKS
12.09.2011
Digital Blue Vibe 9008798064618 / EAN 9008798064618
1. Wake Up!
3:49
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:49Wake Up!Blue Vibe
9008798064618
Single
Digital
12.09.2011
MUSIC DIRECTORY
AirvoxAirvox: Discographie / Fan werden
SONGS VON AIRVOX
Flame Of Life
Invincible
Wake Up!
Wave Goodbye
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.58 (Reviews: 106)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
So, kommen wir mal zu den Bewertungen von Personen, welche Tom Bloom nicht persönlich kennen:
Hookline gefällt mir, die Strophen gefallen mir nicht. Alles in allem ein recht guter Song.
*****
Starkes Teil, spaciger Sound. Erinnert sehr stark an Jean Michel Jarre und Ultravox, konkret denke ich an "Dancing With Tears In My Eyes":

http://www.youtube.com/watch?v=AuB3uY5K7Kg&ob=av2e


@ Oski:
Stimmt, Hymn kommt sogar noch näher ran!

http://www.youtube.com/watch?v=hyLStCdfy-k&feature


Nachtrag:
Die Stimme ist etwas dürftig. Also bei der (hoffentlich) nächsten Produktion sollte die Stimme outgesourct werden. Nichtsdestotrotz, go on, Tom Bloom! Daumen hoch!
Zuletzt editiert: 21.09.2011 13:35
***
Zielt wohl eher auf "Hymn" von Midge Ure & Co ab. Ist nicht schlecht produziert - mich spricht der Song allerdings weniger an.
*****
cooler Titel, zeitlos, orientiert sich, wie schon weiter oben erwähnt, an Ultravox, was jedoch nicht zwingend schlecht ist.
****
Ich befürchte das ist für die heutige Zeit zu viel 80's.
Vor 25 Jahren hätte das einen Top 40-Hit sein können.
Es ist nicht schlecht, aber unbedingt haben muss ich es auch nicht. Von 4.5 abgerundet
******
Hymn, genau.
Aber egal, der Song ist wirklich sehr gut! Wenn alle heutige Songs so geil wären...weiter so!! 6*
*****
Dieser Song hat vieles in einem: Pop & Wave ala 80's, Italo-Pop (vom Sound her), Disco ...
Könnte auch ein guter Sommerhit werden (auch wenn der Sommer sich schon fast dem Ende neigt). Hebt sich auch deutlich von der aktuellen Musikmasse ab.
*****
"Wake up" erinnert mich ein wenig an Ultravox und sogar Elemente von den Sparks "When Do I Get To Sing..My Way" sind zu hören. Das macht die Entwicklung für den Song - was den Erfolg ausmachen wird - spannend.Musikalisch und Rhythmisch geht dieser Song sofort ins Ohr. Gesanglich hätte man noch ein wenig aufpeppen können.
Meine Bewertung für "Wake Up": 5 Sterne.
****
Erinnert mich von der Produktion her eher an die 90er statt 80er.
Das Klangbild mag ich auf jeden, was ich bemängele ist die simple Melodie (simpel ist nicht zu verwechseln mit eingängig!). Fast schon frech wie Lalala-mässig hier durch die Harmonien gesungen wird. Ansonsten weiter so - nächstes Mal melodisch dann etwas mehr trickyness bitte. 4=
*****
Clever gemacht, spricht natürlich ein reiferes Publikum mit Sinn für die grossen Melodien der Achtziger an. Das Arrangement ist perfekt, die Produktion solid - wenn schon, würde ich beim Gesang leichte Abstriche machen. Aber alles auf hohem bis sehr hohem Niveau. Vorerst eine Fünf mit Potenzial nach oben.
****
Erinnert auch mich an bestimmten Stellen stark an Ultravox – Hymn ("The power and the glory")...hätte den Track noch ein Spürchen verträumter gestaltet und den Hahn nochmals (oder allenfalls einen Wecker) beim Outro verwendet…

Fazit: von der Komposition her gut, gesanglich noch ausbaufähig – 4*…
*****
eingängig, sauber produziert, melodisch und mit Wiedererkennungswert- für 2011 eine Sensation, für die 90er (passt da stilistisch am ehesten hin) weit überdurchschnittlich.
Ich drücke ganz fest die Daumen für den Charterfolge-verdient wäre eine vordere Platzierung
"Wake Up"-hoffentlich gilt es auch für die ganzen Musikzombie die den Mainstreammüll immer und immer wieder pushen.
****
Tolle 80s-Hommage (insb. Ultravox).
Bin gespannt auf mehr.

29.12.2014: 5 => 4.
Zuletzt editiert: 29.12.2014 19:32
*****
Rein qualitativ natürlich weit überdurchschnittlich, aber ich fühle mich hier fast ein Stück zu sehr an die 80er erinnert. Die Parallelen zu "Hymn" sind unverkennbar, die Anlehnung an diese Musik ebenfalls. Trotzdem ist der Song an sich sehr gut gemacht und bekommt auch eine dementsprechende Bewertung. An "Wonderful Life" kommt das hier allerdings nicht heran.

Ich bin mal gespannt, ob die Band und/oder der Song demnächst an Bekanntheit gewinnt. Aktuell ist es ja noch relativ schwer, ihn überhaupt zu finden.
*****
Wunderbarer Dancepop mit Hall und einer Melodie die sich sofort festsetzt. Zwar wurde da schon ein bisschen zusammengeklaut, aber wenn dabei ein solcher Song herauskommt, ist das schon in Ordnung.
******
jep dä titel trifft dr nagel ufe chopf a real wake up song! :) u zvideo isch ono grat cool gmacht !:)
Zuletzt editiert: 11.10.2011 07:10
****
Mit Sicherheit ist dieser Titel astrein produziert und hätte eine vordere Platzierung in den Charts mehr als verdient, allerdings ist mir das Teil (wie oben bereits erwähnt) viel zu sehr auf Ultravox gebürstet.
****
On first listening it's quite ok but this song is definitely a grower
*****
stimmlich spricht es mich nicht an, musikalisch umso mehr
*****
ein schöner Song mit einer guten Stimme
5+
****
Vorab: Natürlich ist es so, dass jeder Mensch unterschiedlichste Geschmäcker in die Welt der Musik bringt und sie genau aus diesem Grund so vielseitig und spannend gesaltet. Gewisse musikalische Vorlieben werden nicht selten von und durch persönliche Assoziationen, Erinnerungen, Einstellungen oder Gefühlen bestimmt.
Wenn man 80er liebt, ist dieser Song sicherlich eine persönliche Bereicherung. Tut man das allerdings nicht, wird man ihn weniger ansprechend finden.
Da ich Songs der 80er-Jahre prinzipiell interessant finde, weil dort einfach alles so verrückt, offen, bunt und ohne Grenzen zu sein scheint, passt dieser Song für mich. Allerdings gibt es eine Stelle, die mir beinahe störend vorkommt, und zwar das "Rap-Break" von 0:53 bis 1:00.
Eine Produktion mit dem Ziel, solch viele Genres und ganze Musikjahrzehnte zu überbrücken, ist natürlich kein leichtes Unterfangen, zumal man allem gleichzeitig gerecht werden möchte. Für mich ist es trotzdem wichtig, dass eine Harmonie herrscht und mir Übergange nicht allzu deutlich suggeriert werden. Meiner Meinung nach ist das bis auf eine kleine Ausnahme gelungen.
Das Video ist ein Verschnitt aus diversen Lebensbereichen und-kontexten: Natur, Sport, Abenteuer, Zufriedenheit, Glück, Trauer, Sehnsucht etc. Auch wenn 80er Jahre Videos oftmals sinnfrei und zusammenhanglos waren, scheint mir dieses Beispiel speziell einen Fall darbietend, wie ein Projekt aussehen kann, dem eine klare Linie fehlt.
*****
Die Melodie finde ich super gelungen. Auch der 80er-Jahre "touch" gefällt mir! :-)
Ich hoffe wir höhren noch mehr von Airvox, der Song ist ein guter Start, aber es geht noch mehr, das spüre ich. Der Song bekommt eine 5*, weil noch Luft noch oben da ist. Das ist auch gut so! Sonst wär's ja wieder ein One-Hit-Wonder, und das will man ja nicht, oder? :-)
Die Zukunft weiss mehr! :D
*****
Bin derselben Meinung wie Mitsuomi.
****
Hört sich ganz ordentlich an.
*****
Guter Song, muss ich sagen! Gefällt mir auf anhieb gut!
****
...der Gesang verhindert den fünften Punkt...
*****
Geht sofort ins Ohr. Gute Komposition, ordentliches Gerüst aus bass & drums. Die Anleihen aus 80's Synthie-Pop und gemässigter 90's-Dancemucke mag ich ja sowieso.

Endlich mal ein neues Projekt, das nicht auf diesen abgelutscht-überladenen Gitarrenbrei setzt.- Die Vocalline finde ich schön, am Gesang lässt sich noch was machen ;-) Thumb up.
****
Die Parallele zu Ultravox (Hymn) ist da, nicht wahr?

Sound klingt sehr gut, der Gesang könnte aber besser sein.
*****
Der Song bekommt von mir auf jeden Fall 5 (*****) Sterne. Ich würde es begrüssen diese Art von Musik in der Hitparade zu hören.

Denn was heutzutage als Neueinsteiger in die Charts kommt ist für mich nicht mehr akzeptabel, bis auf wenige Ausnahmen.
******
Wirklich toller Dancetrack, der ins Ohr und in die Beine geht. Hat was von einer Hymne, wie ich finde.
***
Also der Vergleich mit Ultravox und "Hymn" ist gar WEIT hergeholt. Ich finde den Song eher langweilig und auf Dauer monoton. Da rettet ihn auch der "eingängige" Refrain nicht. --3.
*****
Tönt Thompson Twins New Wave mässig, mir hätte es aber eher noch gefallen wenn das Tempo schneller gewesen wäre, dazu Doppel oder dreifach Stimme im Refrain und ohne 2011 Beat das macht den Track weniger identischer für mich, aber ist trotzdem ein Supersong gibt es nicht sehr oft heute.
Zuletzt editiert: 08.10.2011 13:34
*****
Back To The 80's - sowas ist ja heutzutage schon rar geworden. Ich finde, dieser Song ist produktionstechnisch sehr gut geworden. von den Bässen her allerdings mehr 90er, was ich allerdings nicht störend finde sondern sehr gut. vom hall her natürlich typisch 80er. erinnert ein bisschen auch an eine a-ha produktion, aber seis drum. von der qualität echt super. schöne simple melodie, geht sofort ins ohr, schöner simpler text, den man nach 5 mal hören sofort mitsingen kann - was will man mehr??? eine kleinigkeit ist aber zu bemängeln: und zwar hebt sich der Refrain nicht wirklich von den strophen ab. hätte mir im refrain eine art soundwand von mehreren leadstimmen gewünscht, wie das bei Blue System der fall war, deshalb ein stern abzug. aber ansonsten alles in allem top!
*****
Knapp keine 6.
****
Also ich finde, der 80's-Sound ist allgemein wieder mehr im kommen (z.B. das Album von Hurts oder OMD - History Of Modern). Allerdings wird aus dem alt bekannten Sound heute mit neuem Equipment noch mehr rausgeholt.

Bei dem Song "Wake Up" denke ich aber eher an "Camouflage" gegen Ende der 80's. Kommt wahrscheinlich durch die ähnlich gehaltene Stimme.

Insgesamt ein recht frisches Stück, bei dem jedoch noch am Gesang gefeilt werden könnte. Der wirkt an manchen tieferen Stellen etwas gequetscht and not so pure english.

Wenn man mich aber vor die Wahl stellen würde, dann lieber 100x Wake Up, als 1x Hip Hop ;-).
*****
Ja das ist ein toller Vergleich---lieber 100x Wake Up als 1x HipHop. Vorallem in Spanien/Italien trifft man in den Clubs auf viele viele Tracks die Anleihen in den 80ier bzw frühen 90ier Jahren haben...Dieser Track kann mit diesen Produktionen problemlos mithalten.
*****
ab 0:38 cooler Sound der an die alten 90ies Discotage erinnert.
*****
Stimme und Arrangement mahnen mich stark an die 80ies - es hat ein wenig alles drin: In erster Linie Ultravox ("Hymn"), aber auch Thompson Twins, Alphaville und ... Pet Shop Boys ("Go West" im Songteil höre ich irgendwie immer wieder raus...).

Nun, die Vorredner haben schon fast alles gesagt. Herrlich unverbraucht und für alle, die in den 80ies aufgewachsen sind, natürlich DIE willkommene Abwechslung zum Hip-Hop-Pitbull-Guetta-Birchermüesli. Hier ist zudem der Gitarrenpart das wahre Salz in der Suppe. Gerne eine wohlwollende 5 dafür.
Zuletzt editiert: 12.10.2011 20:12
*****
ganz ordentlich!
Zuletzt editiert: 17.07.2015 08:52
****
Ziemlich nett.
*****
Sehr erfrischender Song, der hängen bleibt, gefällt mir sehr gut!
*****
Erinnert mich so auf Anhieb an Depeche Mode. Man merkt, dass sich hier jemand Mühe gegeben und sich etwas überlegt hat, wonach man bei Pitbull und co. vergebens sucht. Gute Nummer.
*****
Egal ob 80s oder 90s, der Song hat absolutes Hitpotential. Überrascht bin ich über den Bekanntheitsgrad.
Mir gefällt es gut, ein Hit sei ihm absolut vergönnt!
******
Das nenn ich mal einen aktuellen Titel nach meinem Geschmack. Hat was von Depeche Mode und ähnlichem aus den 80ern. Sehr gut hörbar, und passt sowohl in die Heutige Zeit, als auch z.B: ins Jahr 1988. Volle Punktzahl.

mFg Widdi
****
Hmmm, bin doch ziemlich positiv überrascht. Das klingt nach 80s (Ultravox wurde bereits genannt), aber auch nach 90s-Dance. Ich finds schön arrangiert und instrumentiert sowie sehr eingängig. Ganz akzentfrei sind die Gesangsparts nicht. Aber es klingt weder überproduziert noch zu lasch. Ich würde sogar sagen, der Song hat ein gewisses Hitpotenzial, auch wenns den Zeitgeist (leider) eher nicht trifft. 4.5
Zuletzt editiert: 27.09.2012 01:05
****
Erinnert mich persönlich spontan an die Pet Shop Boys, guter Song haut mich aber nicht von den Socken
*****
Kritik: Der Gesang klingt an einigen Stellen etwas gewöhnungsbedürftig (an anderen wiederum ganz gut). Und das Ultravox-Déjà-Vu am Anfang des Refrains hatte ich auch.

Ansonsten wirklich klasse, bleibt im Ohr und macht Spaß.
****
Zumindest nicht so peinlich wie DJ Antoine & Konsorten - allerdings gefällt mir die Musik besser als diese Sparkassenangestellten/Allerwelts-Stimme des Sängers.
****
Also für mich ist es nicht gerade ein Highlight...
*****
Tönt stark abgekupfert bei Dancing With Tears In My Eyes von Ultravox, aber trotzdem stark arrangiert. Und nicht zuletzt made in CH.

Hätte es wirklich verdient neben all diesem Einheitsbrei-Schrott à la Lady Gaga, Rihanna und Konsorten zu bestehen.

Aber ich denke neben dieser unsäglichen Musikindustrie und Hitparaden-Kartell-Misswirtschaft wird es nicht bestehen.

Da müsste es schon von einem independent label produziert werden.

Aber ich wünsche viel Glück. Hätte es wirklich verdient.
****
Die ultimative 80's-Trash-Dröhnung, aber äußerst unterhaltsam und ordentlich produziert. Da vergebe ich auch mal 4 Punkte!
******
gefällt mir hervorragend ...
*****
Melodie, Stimme, 80's Flair. Gefällt mir auch hervorragend. Minuspunkte gibts lediglich für den etwas "aufdringlichen", monotonen, Modern-Talking-Beat, der nicht dem Niveau des Restes entspricht. Das Fade-Out am Ende lässt mich auch ein wenig enttäuscht zurück.
5***** müssen aber sein!
*****
Finde ich eine gute Nummer, hat eine eingängige Melodie. Ich weiß jedoch nicht, ob sich so etwas in den Charts behaupten kann, es ist zu unterschiedlich von dem, was es sonst so zu hören gibt. Vielleicht schafft es aber sogar, bekannt zu werden und sein Stil wird gängiger, aber das werden wir noch sehen. ;)

Edit: Nachdem ich's mir ein zweites Mal angehört hab, folgte kurz darauf ein drittes und ein viertes Mal, weil ich mich einfach in dieses Lied verliebt habe!!! Für 6 Sterne brauchts zwar noch ein bisschen was, trotzdem gute 5 Sterne! :)
Zuletzt editiert: 24.10.2011 19:15
*****
well, what can i say - very good attempt as for a new project. wake-up is a good title and the song is much uplifting. perhaps it could be not bad ringtone)) the sound overall is quite catchy so i wish good luck to this project!
*****
1984 coming back again :-)
Very good stuff!

5++
****
recht gut!
***
Ganz ok. Gut produziert im 80er Style. Die Stimme ist etwas dünn. Könnte durchaus in den Top 100 mitlaufen.
****
netter retro elektro-pop aus 2011. . der gesang hat schwächen - schweizermässig.. siehe miraculi.
Zuletzt editiert: 24.10.2011 21:55
*****
Natürlich nicht mein Genre der ersten Wahl, aber das
ist wirklich ein richtig hübscher Song mit einer feinen Melodie,
kann man nicht gross meckern!

Ein bisschen Ultravox hör ich tatsächlich raus, aber auch
einen Hauch von Dead or Alive scheint's mir hier mitdabei
zu haben (Strophen).....

Zum Gesang: Den Refrain find ich richtig gut rübergebracht
hingegen hätten einige der Gesangsparts in den Strophen
mit Sicherheit noch leichtes Steigerungspotential.....

Ganz knappe 5.

(4.75)
Zuletzt editiert: 25.10.2011 12:16
****
Der Aufbau des Songs ist nicht übel, die Hookline war wie schon so oft bemerkt schon mal da (und da hätten wir das einzige 80er Jahre-Element), überzeugt mich nicht auf voller Ebene. Beim Gesang wäre eine etwas rauere Stimme oder vielleicht sogar eine Frauenstimme besser geeignet.
Vom Stil her klingt der Track wie aus den 90ern, was ich persönlich gut finde.

Das Arrangement klingt stark nach Softwaresynthesizer, was den Anschein von zu viel Künstlichkeit erweckt (ja, ich gehöre zu den wenigen Leuten, die behaupten, man könne aus Synthesizern lebendige Sounds herausholen, aber das ist ein anderes Thema). Nähme man an dieser Stelle z.B. den legendären DX7-Bass Preset für die Bassline und vielleicht noch ein paar typische fette Polysynth-Sounds wie in "Mr. Vain", würde das Ganze auch noch eine Spur lebendiger klingen. Der Macher dieses Songs darf mich aber in diesem Punkt gerne korrigieren, falls ich damit falsch liege :).

Der Track hat aus meiner Sicht auf jeden Fall Potential, wenn die besagten Punkte angepasst werden.
****
...gut...
Zuletzt editiert: 26.10.2011 13:32
*****
This has a really cool sound. I love the stomping beat and synths that sounds very 80's inspired!
**
There's just too much weird stuff going on for me to enjoy any of it.
***
The production is quite good although it does feel a bit outdated, but I can't say I'm a big fan of the vocals...
******
Sowas trifft meinen Geschmack nunmal absolut, knappe 6*.
*****
Schöner Crossover-Sound, spannender Umgang mit den geilen Effekten aus guten, alten Zeiten :) Bonus gibt's fürs Video - besonders der Anfang mit den Szenen vom Bauernhof ist sehr, sehr stimmungsvoll. 5-
*****
... nun bin ich nicht der absolute Freak was derartige Musik betrifft, muss aber sagen dass ich von diesem Stück absolut positiv überrascht worden bin! Absolut schön und jederzeit hörbar, hebt sich von dem heutigen teilweisen Massenschund angenehm ab. Klasse Nummer jedenfalls! ...
****
Schöne Melodie, Gesang erinnert mich an CAMOUFLAGE.
*****
Ich schwanke zwischen einer 4 und einer 5, gebe aber die 5, weil ich solche Projekte gerne unterstütze. Der Song an sich gefällt mir gut, besonders die Gitarrenparts, einzig der Refrain ist auf Dauer etwas störend.
****
Quasi ein Sammelsurium an Bands und Beats aus den 80er Jahren. Nichts neues aber durchaus erfrischend neben all den "Feat." und "vs." aus der jetzigen Hitparade. Was den Gesang anbelangt müsste man unbedingt Ausschau nach Alternativen halten. Klingt zum Teil ganz schön schief. Aber ansonsten ganz nett und gut arrangiert.
****
naja, eine recht ansprechende melodie, klingt wie schon mal dagewesen, ist aber im großen und ganzen akzeptabel. die stimme ist nicht so besonders und was ganz besonders stört: dieser elendige beat, der mich zurückversetzt in die grauenvolle zeit des kindertechno der 90er. insgesamt eine 4 (beide augen zudrück)
*****
I love the pleasant retro-beat and the catchy tune of the song. Got a touch of Ultravox, Human League and Pet Shop Boys. Well done, video too. This song deserves to be in the charts!
*****
natürlich sehr stark an die 80s und ultravox angelehnt, aber das stört mich auch nicht, ist ja auch nicht einfach ein cover. finds einen sehr eingängigen, coolen song...da spricht absolut nix gegen eine 5!
danke für den tipp an den sender.
****
Das muss man den Schweizern lassen: Sie bringen immer wieder Frische auf den Dancefloor. Die Sounds in diesem Song sind sehr gut u. klar umgesetzt. Der Gesang ordentlich und der Track bleibt hängen.

Einzig was schon bei DJ Bobo nie zu leugnen war ist der Schweizer Akzent im Englisch :-) Aber das ist irgendwie auch charmant...
***
Geht so.
****
Finde ein gelungenes Arrangement im Stil der 80's mit neuem Pepp. Die Gittarre gefällt mir sehr gut. Da ich selber in früheren Zeiten gesungen habe, lege ich sehr viel Wert auf die Stimme. Dafür muss ich leider die 2 Punkte abziehen. Also musikalisch sehr gelungen ab die Stimme haut mich nicht um, schade.
****
Mittlerweile ist ja fast alles gesagt, was den Songaufbau, die coole Hookline und die deutlichen Inspirationsanleihen angeht. Ich liebe Synthiespop, der ja im Moment auch wieder stark am Kommen ist, siehe Hurts, Empire of the Sun oder Gypsy & The Cat. So gesehen kann man da wenig falsch machen, solang die Produktion passt. Ich bin allerdings auch extrem sensibel auf Stimmen eingestellt, und wie schon öfter bemerkt ist das einerseits Geschmackssache, andererseits aber auch der deutlichste Mangelpunkt an dem Produkt. Jedes Mal, wenn die Begeisterung beginnt aufzukommen, wirft mich die unsägliche Bridge (etwa wie schon mal erwähnt zwischen 0:53 und 1:00) total aus dem Genusskonzept. Beim nächsten Mal also bitte Gesang outsourcen, oder einfach langsam, melodisch und mit viel Effekten getuned halten, wie im restlichen Song.
Zu einer wohlwollenden vier reicht's bei der soliden Produktion aber allemal - thumbs up!
******
Der Song ist meines Erachtens super und erinnert natürlich an die 80-er Jahre mit Depeche Mode und Camouflage. Das Video dazu ist auch sehr gelungen.

Airvox begeistert mich und das ist nicht nur so dahergeschrieben.

****
Die Vergleiche zum 80er-(Synth-)Pop wurden hier ja schon mehrmals gezogen, ich würde noch einen Italo-Disco-Einfluss dazu nehmen (die sympathische, ähm, "Unzulänglichkeit" des Gesangs...)
Sicher professionell produziert, aber musikalisch etwas zu monoton und "brav" für meinen heutigen Geschmack - trotzdem: Hut ab!
Zuletzt editiert: 20.11.2011 16:42
****
ganz knapp keine fünf,da ich nur die 30 sec hörprobe über meine edge verbindung hören konnte,aber hat schon qualität,der vielfach genannte ultravox vergleich ist zumindest nicht unberechtigt,auch wenn "Hymn" für mich schon ne andere hausnummer ist,aber dennoch sehr melodiös produziert und erinnert ein wenig an den stil von den beiden 2000er produzenten von "live on!" ..komm etz nicht auf den namen...

aber zum song zurück-da hab ich schon weitaus schlechteres gehört...
****
Sehr erfrischend in der schweizer Musiklandschaft! Gefällt mir.
****
Die Parallelen zu Ultravox sind schon hörbar. Was ja nicht schlecht ist, selbst als gestandener Rocker war ich im letzten Jahr im Volkshaus um mir die 80er Perlen um die Ohren hauen zu lassen. Die Stimme ist mir jedoch dann doch ein wenig zu nervös, will in zuvielen Bereich aktiv sein, und für mich klingt es so als wäre Autotune auch noch ein beliebtes Feature gewesen. Im Grossen und Ganzen eine ganz süffige auf 80er getrimmte Nummer ohne Nervfaktor, bleibt abzuwarten was noch so kommen wird von Airvox. Aber Zukunft hat das Ding allemal.
*****
Von meinem "persönlichen" Musikgeschmack (ich liebe 80's und z.B. auch "Hymn" von Ultravox) - würde ich diesem Song eine respektable 4-5 geben ... für die Arbeit und den Mut runde ich auf 5 auf! Weiter so!

Das Video könnte allerdings noch etwas besser der Musik angepasst werden! Das CD-Cover gefällt mir!

Zuletzt editiert: 27.12.2011 13:43
****
Die E-Gitarre ist wunderbar, inmitten des Songs noch besser.
Melodik ist sehr stimmig, aber der Gesang passt nicht ganz ins Bild, zerzaust es förmlich..

Die Stimme ist teilweise zu künstlich, gerade in tiefen Ebenen.
Eine Frauenstimme würde das ganze enorm aufwerten und natürlicher wirken lassen.

Im Grunde alles stimmig und die E-Gitarre ist toll, Gesang muss geändert werden.

Es grüßt Stallone
****
Eingängiger gradliniger Synthie-Pop-Song. Leider läßt der Refrain etwas zu wünschen. Ansonsten ist das Stück okay!
****
Erinnert stark an 'Go West' von den Pet Shop Boys. Kein schlechter Song, aber eine bisschen zu simple Melodie...
******
Ein absoluter Synthiepop-Ohrwurm !!! Da hat einer aber richtig Musik im Blut und ein Gespür für richtig gute Arrangements... Volle Punktzahl und bitte...mehr davon !!!
*****
solche musik mag ich, wenn ich sie nicht den ganzen tag hören muss ;) gute melodie, cooler beat. am englisch könnte noch etwas gearbeitet werden...
*****
ich höre hier den unverkennbaren einfluss von ultravox bzw. den mitt- bis end-80ern. gesanglich erinnerts mich ein wenig an dave gahan (zumindest in jüngeren jahren), wobei hier schon "mehr melodie" vertreten ist.
und es mag vielleicht eigenartig klingen, aber ein bisschen eurodance der 90er ist - in meinen ohren - auch dabei.
über den zweck der stimmenverzerrung bin ich mir nicht ganz im klaren... stört aber nicht.
auch wenn der song mich persönlich nicht vom hocker reißt - er ist auf jeden fall schön produziert und eingängig mit seiner melancholischen melodie und seiner tanzbarkeit.
dass er mich nicht zu 100% anspricht liegt wohl kaum an der produktion, sondern rein an mir :-)
****
Ein Song, der von der Melodie stark an Ultravox "Hymn" erinnert. Der Beat erinnert mich an "Road to Nowhere" von den Talking Heads.

Leider fällt der Gesang ab. Die Stimme klingt weder ausgebildet noch in irgendeiner Form charismatisch.

Insgesamt ein nettes Liedchen, das, wenn es noch ein wenig gepimpt (besserer Gesang und etwas länger) wird, mir sicher gefallen würde.

So ist es mir zu bemüht, daher eine 4.
*****
Gefällt mir sehr gut!
*****
Kommt richtig cool an, hat einen unverkennbaren 80er Vibe an sich. Knappe 5*
Zuletzt editiert: 20.10.2012 03:11
****
80s like aber, dennoch nicht... ein tick von "schon mal da gewesen"... mir fehlt da einfach noch etwas ... was?? ... keine Ahnung!!!... ein tick mehr 80s Feeling vielleicht.
*****
ein sympathischer Titel mit einer tollen Melodieführung und einem starken Arrangement - wirkt auf mich angenehm erfrischend, ein Zeichen dafür, dass der Song auch zum Titel passt

hervorragender Song, bei dem mir der Intropart mit dem Gockelhahn ausgezeichnet gefällt - stilmäßig eine Mischung zwischen Sylver und Gary Moore...

für die Höchstnote fehlt mir die Gänsehaut, aber der Song ist für mich etwas besser als sehr gut, von daher meine Benotung: 5+
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.09 seconds