LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
 
Singles Top 10 
 
Alben Top 10 
 
Compilations Top 10 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Ich suche ein Lied:)
ABBA Teil 1
techno lied gesucht (teil 2)
Film
Suche ein Lied aus 70ern
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
1404 Besucher und 10 Member online
Members: bryc3, fleet61, Fuchs im Wald, Hänsi, John B, NateBoi, sanremo, Trille, Volker, Zacco333

HOMEFORUMKONTAKT

DISKUSSIONSFORUM
Forum - Charts national - Neues Buch Deutsche Album-Charts

Hallo Charts-Freunde!
Nachdem es schon seit vielen Jahren keine Bücher mehr über die deutschen Album-Charts gegeben hat, wollte ich mal nachfragen, ob es Interesse an einer solchen aktuellen Zusammenstellung gibt.
Ich habe die Daten aus meiner Datenbank einmal zu einer Art Lexikon zusammengefasst, die ich Euch zur Diskussion stellen möchte.

Zunächst habe ich mich auf den Zeitraum ab September 1978 beschränkt, ab dem es die wöchentlichen Charts gibt. Ich habe die Interpreten mit dem Anfangsbuchstaben A noch mit ein paar Infos und einem Cover angereichert und in einer pdf-Datei abgespeichert.

Unter diesem Link könnt Ihr sie abrufen:

https://1drv.ms/b/s!AhWZduABkwqGmyPUi3AuFBZVxeoc

Falls genug Interesse besteht, werde ich die Sammlung nach und nach komplettieren. Das Ganze ist nur ein Hobby und nicht-kommerziell gedacht. Es werden sicherlich noch ein paar Fehler zu finden sein, aber es sollte trotzdem für Charts-Freunde von Interesse sein.

Bitte teilt mir doch einmal Eure Meinung mit und ob Ihr an dem Komplett-Werk interessiert seid.

Schönes Wochenende und Grüße aus Wuppertal!
Volker
Album Charts finde ich wegen den Diversen Interpreten und den Komikern immer schwierig. Mal wurden sie mitgezählt, mal nicht.
natürlich besteht da ein Interesse
Na ja, bis auf Dein Posting und das von conan17 hat keiner Interesse angemeldet. Ich werde das dann doch wohl erst einmal auf Eis legen,.
Servus Volker,

die Sammlung schaut echt super aus!!!
Der Hinweis von conan17 ist aber nicht ganz unberechtigt.
Meiner Meinung nach macht ein Album-Charts-Buch nur dann Sinn, wenn Du zuerst Gleichstand zwischen sämtlichen Alben-Charts herstelltst, Du also aus den früheren "Gesamt-Album-Charts" eine "One-Artist-Album-Charts" erstellst, indem Du sämtliche Sampler aus den Charts entfernst.
Hallo cevving,

genau so habe ich den Zeitraum bis September 1978 für mich bisher geregelt: Alle Sampler gelöscht und den Rest auf wöchentliche Platzierungen umgerechnet. Das hat natürlich zur Folge, dass jetzt Alben auf #1 landen, die in den offiziellen Charts nie dort gestanden haben. Hannes hat das wohl auch so gemacht.
Dann hast Du alles richtig gemacht
Bin schon gespannt, ob und wann Du Dein Komplett-Werk vollendest.
Die Aufbereitung der Daten gefällt mir sehr gut!
Wenn Du willst, kann ich Dir ja schon einmal eine Übersicht von 1962 bis 1978 zukommen lassen, zusammen mit einer Beschreibung, wie ich vorgegangen bin.
Ich brauche dafür Deine Mailadresse. Schreibe einfach mal an:

vdw56 at gmx.de




Zuletzt editiert:
Hallo Volker,

Ich wäre auch sehr an Deiner Auswertung der deutschen Albumcharts interessiert. Die Form in die Du die Daten gebracht hast ist sehr gut, wobei man meiner Meinung nach die Coverabbildungen weglassen könnte und dafür die Auswertung von Anfang an, also ab 1962 beginnt. Die unterschiedliche Verfahrensweise vom Musikmarkt-bzw. Mediacontrol bez. der Sampler ist natürlich ein Problem bei einer Gesamtauswertung. Man könnte es nämlich auch einfach hinnehmen, wie es war. Grundsätzlich ist es ja auch eine Verfälschung, wenn plötzlich Alben auf #1 landen , die in den Charts nie dort plaziert waren. Aber trotzdem toll, wenn Du ein Komplettwerk der Albumcharts erstellst.
Es wäre natürlich Spitzenklasse, wenn Du das Gleiche für die Singlecharts machen würdest.

Gruß
johnnyguitarwatson

Hi,
ich bin gerade dabei, die Daten ab 1962 zu integrieren. Dabei werde ich wohl auf die "von Samplern bereinigte" Version zurückgreifen. Wenn diese sich von der tatsächlichen Platzierung auf dem Plakat unterscheidet, werde ich das in eine Hinweis unterbringen.

Das mit den Covern werde ich lösen, indem ich das über eine Option steuern kann (mit/ohne Cover). Wenn Du willst, kannst Du mir Deine Mailadresse zukommen lassen, dann nehme ich Dich in den Verteiler.

Grüße aus dem verschneiten Wuppertal!
Volker
Hallo Volker, vielen Dank für die Auswertung ab 78.

Das Raus- und Reinrechnen von Samplern ist wirklich keine einfache Sache. Zumal in den 70ern auch die TV-Beworbenen LPs von Einzel-Interpreten rausgenommen wurden. Soweit ich mich erinnere waren das u.a. Buddy Holly, Udo Jürgens, Elvis u.a.
Die rauszunehmen wäre auch nicht so toll, oder?
Dazu kommt, dass man nur noch eine Top 42 oder 38 hat.
Wirklich nicht einfach.
Aber ich lasse mich überraschen.
Gruß G
@Holli50
Probleme mit einer TOP 42 oder TOP 38 sehe ich nicht.
Eine wechselnde Anzahl von Positionen in den Albencharts gab's ja mehr als genug.
Seit der wöchentlichen Ermittlung waren die Charts zuerst eine TOP 50, ab dem 07.01.1980 eine TOP 65 und ab dem 18.07.1988 eine TOP 75 incl. der Sampler. Nachdem diese aber seperat gelistet waren variierte die Anzahl der eigenlichen Albencharts. Zu Beginn eine TOP 69, dann 67, 68, 66, ...
@holli50 und cevving:

Mit den unterschiedlichen Positionen kann ich leben. Bei den oben genannten Interpreten werde ich das in einer Fußnote beim Interpreten vermerken.
Ich werde Euch beiden gleich den ersten Entwurf der Komplettliste zukommen lassen. Wenn es Euch gefällt, könnt Ihr ja hier einmal etwas Werbung dafür machen, vielleicht finden sich noch andere Interessenten
Danke.
Volker
Hallo cevving,

leider ist die Resonanz auf mein Posting sehr dürftig ausgefallen. Anscheinend besteht doch kein Bedarf an einer solchen Zusammenstellung. Ich werde mich dann wohl erst einmal anderen Aufgaben widmen. Schade und danke für Dein Interesse.
Volker
Schade....😢😢
Echt schade...
Kann ich nicht nachvollziehen.
Ich hab es Dir ja eh geschrieben: Dein Werk ist ein fantastisches Nachschlagewerk über die Erfolge von Interpreten in den deutschen Albumcharts.
Meiner Meinung nach solltest Du definitiv weiterhin dran bleiben!
VOOOLKER!!
Bitte schmeiß die Flinte nicht so schnell ins Korn. Du hast auch mit der D-Album-Auswertung ein tolles Werk hingelegt. Da ich das mit den Lps auch mal angefangen habe, weiß ich welche Arbeit dahintersteckt. Gerade die beiden ersten Jahrzehnte haben es in sich. Plattenkataloge wälzen, die Plattennummern vergleichen, Titel richtigstellen und und und. Ich weiß schon, warum ich die LP-Charts vor 18 Jahren nicht mehr verwalten wollte und damit aufgehört habe. Ich werde auch diese Auswertung ausdrucken in einen Ordner heften mit der Aufschrift: "Volkers LP/Album-Charts-Lexikon".
Was die Resonanz betrifft. Jeder Charty macht mit seinen Unterlagen wahrscheinlich ähnliches oder verwaltet sie auf seine individuelle Art und Weise womit er dann bei Musik und einem guten Gläschen blättert und liest und rechnet usw. Und dann abtaucht aus dem Alltag.
Das ist normal, Volker. Auch wenn dein Lexikon noch überarbeitet werden muß, du hast die Hit-Bilanz jetzt schon um Längen geschlagen! Ich freue mich jetzt schon auf eine eventuelle statistische Auswertung, die ja auch noch anliegt. Wie ich dich kenne, sind das für dich wieder mal nur ein "paar" Knopfdrücke.
Zum Inhalt. Ich finde die Infos zu den Interpreten sehr gut.
Eventuell noch, ob es sich um ein Mitglied oder Ex-Mitglied einer Band handelt. Aber du bist ja auch noch nicht fertig.
Bei der Alphabetisierung der Interpreten haben wir ja eine etwas gegenteilige Meinung, ok. Ist ja auch nicht immer einfach. Für mich bleibt aber z.B. "The Spencer Davis Group" unter "S". Das gilt auch für alle Verbindungen des Vor- und Nachnamens mit irgendwelchen Bands, Groups, Connections usw. Bei meinen Single-Auswertungen arbeite ich dann mit sogenannten Querverweisen mit dünnen und dicken Buchstaben: Spencer (dünn) Davis (fett) siehe - Spencer Davis Group (alles fett). So habe ich zwar zwei Einträge, aber meine Seele ist zufrieden.
Volker, mach weiter!
Gruß Günni
Ach ja, noch was: Du machst nichts verkehrt, wenn du "Manfred Mann" und die "Eart Band" in eine Überschrift packst so wie bei Jefferson Airplane. zumal unter der Earth Band eine Best of oder so ist mit der Jahresangabe von aus den 60ern bis 2000 oder so. Da sind dann ja auch beide vertreten. Bis demnächst.
Traurig, denn es ist wirklich ein hervorragendes Werk.

Aber grundsätzlich scheinen Albumcharts von nicht so großem Interesse zu sein wie die Singlecharts. Das sieht man auch in England und Amerika. Dort erscheinen- bzw. erschienen Updates, also überarbeitete neue Ausgaben in viel größeren Abständen als bei den Singlecharts.

Daß aber für die Albumcharts von Deutschland (in diesem Forum) eine so geringe Resonanz besteht, ist echt verwunderlich, zumal es seit 2001 kein Update mehr gibt.

Aber noch einmal Vielen Dank für Deine Arbeit und Mühe und ich hoffe, daß es vielleicht auch mal von den Singlecharts aus Deutschland und England ein solch gelungenes Werk gibt,

Die Hoffnung stirbt zuletzt,

Gruß j.g.


Hallo zusammen,

danke für die "aufmunternden" Worte. Ich werde auf jeden Fall weiter an den Auswertungen arbeiten und Euch an den Ergebnissen teilhaben lassen. Vielleicht spricht es sich ja herum und andere werden auch noch darauf aufmerksam.

Wenn man jetzt ca. 50 Jahre an den Statistiken gebastelt hat, kann man eben auch nicht so einfach aufhören.

Bis demnächst.
Hallo Volker,
ich bin nach der ersten groben Durchsicht deiner LP/Album doch ziemlich erschrocken über die vielen mir fremden Interpreten, die sich in den Charts präsentieren. Nun gut, das hat viele Gründe. Für mich "verkommen" die Charts mehr und mehr zu "Neuerscheinungskatalogen". Ich laß das mal so stehen.
Deine Auswertung ist aber wirklich saugut und ich kann nur allen empfehlen sich mit dir in Verbindung zu setzen, die Interesse an einer korrekten Auswertung haben.
Ich finde deine kurzen Angaben zu den Interpreten sehr gut und überlege, ob ich das für mein Single-Lexikon übernehme. Auch die farbliche Untermalung von Platz 1, Top 10 usw ist nicht schlecht. Ich hatte bisher nur die Nr. 1 "golden" unterlegt.
Hast du die doppelspaltige Auswertung pro Seite von Guinness übernommen oder aus Platzerspanissen? Wäre logisch, denn ich habe bei den Singles mit dem Jahresabschluss 1954-2017, einspaltig pro Seite, 486 Seiten.
Das mal nur nebenbei, gruß z.Z. aus dem saukalten Heidelberg
Hallo Charts-Freunde,

ich habe eine neue Version des Chart-Buchs fertig - jetzt mit ausführlichen Statistiken und anderen Ergänzungen.

Bei Bedarf bitte eine Mail an mich, die pdf-Dateien kommen dann umgehend.

vdw56(+at+)gmx.net

Volker
Vielleicht tummeln sich in diesem Forum einfach nicht (mehr?) genug Leute rum?
Es ist auf jeden Fall ein schönes Werk, in dem viel Arbeit steckt und das nichts kostet. Man sollte es sich auf jeden Fall ansehen.
Leider gibt es viele Fälle, die solch ein Buch schwer beeinträchtigen. Dazu gehört zuerst natürlich der Veröffentlichungszeitraum (Monat - Woche), oder der Umgang mit Samplern, Soundtrack, Komikern, DVD ... Erschwerend kommt auch noch hinzu, daß es von einigen Alben unterschiedliche Fassungen gibt (so gibt es zum Beispiel von The Madman's Return eine first, second und third Edition, von Happy Nation noch zusätzlich die US Version, von Born To Die die Paradise Edition usw).

Eine echte Lebensaufgabe.
Hallo Conan17,

Du hast sicherlich recht, dass es eine Reihe von Erschwernissen oder Einschränkungen gibt. Das ist bei den anderen Charts, die ich auswerte, in ähnlicher Form auch vorhanden. (DE,UK,USA jeweils Singles und Alben).
Ich habe die deutschen Album-Charts deshalb vorrangig genommen, da es hier schon sehr lange keine Infos in dieser Form mehr gab. Trotz aller Widrigkeiten macht das Auswerten und Analysieren auch nach 50 Jahren immer noch großen Spaß.

Man muss immer berücksichtigen, dass die Hitparaden den Hauptzweck haben, der Musikindustrie Informationen zu liefern. An uns Statistiker hat man da nicht unbedingt gedacht.

Schöne Grüße aus Wuppertal!
Volker

Leider ist das ja nicht nur bei den Musikcharts so. Auch bei den Kinocharts steht man vor vielen Problemen, ebenso wie bei den Computerspielecharts.
Da kann ich nicht mitreden - die Musikcharts reichen mir erst einmal.
Aber Du weißt doch: Einfach kann jeder!

Was ich schon immer wissen wollte: Gibt es unter uns Chart-Freaks eigentlich auch weibliche Interessenten? Ich habe in den 80er-Jahren für einige Jahre einen "Charts-Austausch-Dienst" geleitet. Von 72 Teilnehmern waren 2 weiblich. Also wohl wirklich eine Männerdomäne.

Also meine Damen - bitte melden!
Hi Voker, vielen Dank für die Ergänzungen der Auswertung.

Mir ist aufgefallen, das bei Loussier nur eine LP aufgeführt ist. Ich kann mich aber daran erinnern, das es 4 verschiedene LPs waren, die leider fast immer zusammen aufgeführt waren. Bei von Mangers "Stehgreifgeschichten" war es glaube ich auch so. Schau doch nochmal in deinen Unterlagen nach und vergleiche die Nummern.
Ich finde das Einfügen der Bilder gut, auch wenn sie klein sind. Bei dem gewaltigen Zahlenwerk sehe ich das als kleine optische Auflockerung und empfinde es als angenehm. Hat mir bei den Guinness-Büchern auch gefallen.
Das ist so spontan, was mir aufgefallen ist. Ich bin noch lange nicht fertig mit lesen.
LG
Entschuldige, ich habe das "l" bei Volker übersehen.
Hallo nach Wuppertal,

nach den Toten Hosen vermisse ich auf Seite 184 Toto.
Kann das sein, Volker?

Die Inflation der Nr. 1 Titel ist schon gewaltig und wertet
das Erreichen dieser Position doch ganz schön ab.

Schönes Wochenende
Hallo Günter, Du hast ja noch die "kleine Version", die nur die Interpreten auflistet, die mindestens einmal unter den ersten 3 platziert waren. Totos beste Platzierung war aber leider nur die 4. Ich sende Dir mal die Charts-Statistik von Toto zu. (schon unterwegs per Mail)

Dir auch ein sonniges Wochenende!
Volker

Zuletzt editiert:
Hallo Volker,

für Die Erstellung des Deutschen Albumchart-Buches und der damit verbundenenen aufwändigen Arbeit ein großes Lob und Dankeschön.

Das Layout, also die Gestaltung der Seiten, insbesondere der zweispaltigen Version finde ich super. Hier sind etwas weniger Infos; aber man braucht ja nicht unbedingt das Datum, wann das Album zuletzt in den Charts war, Anzahl der Platzierungen auf Platz 1, 2 und 3 bzw. die erreichte Position eines Albums in den UK / US-Charts.

In diesem Sinne

Schöne Ostern
Hi, danke für die "Blumen".

Ich habe sowohl die 2-spaltige als auch die etwas ausführliche XL-Version im Angebot. Und dann kommt noch die XXL-Variante mit Cover und Einzelplatzierungen. Die aber dann immer nur auf bestimmte Interpreten oder Gruppen von Interpreten bezogen. Kennst Du die ChartHistory von Hanboo bei UKMix. So etwas Ähnliches ist das.

Dir auch schöne Ostern!

Volker

Zuletzt editiert:
Die Charthistory von Hanboo kenne ich als Chartfan natürlich schon sehr lange. Leider ist Hanboo 2014 verstorben. Daher sind die bei Ukmix vorhandenen Daten kein Komplettwerk. Die Daten gehen bei manchen Interpreten teilweise nur bis 2010. Die Chartruns der einzelnen Titel finde ich nicht unbedingt nötig (man wird von den vielen Zahlen förmlich erschlagen, insbesondere bei den Albumcharts aufgrund der teilweise sehr langen Verweildauern bestimmter Alben).
Ich hatte mit Hanboo einen regen Datenaustausch. Die ganzen LP-Charts aus den USA hatte er von mir, da ich diese bei Billboard für sehr viel Geld gekauft hatte. Er war auch mal bei mir in Wuppertal und hatte sich meine Datenbank begeistert angesehen. Tja, leider ist er wirklich viel zu früh von uns gegangen.
Ich habe vorhin über eine Stunde mit der Gfk telefoniert. Es war ein sehr informatives und sachliches Gespräch - leider mit einem nicht positiven Resultat.
Man hat mir plausibel erklärt, dass die Informationen, die ich in meinen Statistiken aufbereite, selbst zur Verfügung stellt und an die Industrie und Medien teuer verkauft.
Durch diese Einnahmen werden die Aufwände, die durch die Erhebung der Ergebnisse entstehen, finanziert.
Da man nicht sicherstellen kann, dass meine Daten nicht von den "zahlenden Kunden" genutzt werden, wäre ihre Einnahmequelle in Gefahr.
Die Daten, die nicht mehr unter die 15-jährige Schutzfrist fallen, könnten verarbeitet werden, aber das klingt für mich uninteressant.

Tja, dann werde ich wohl meine Statistiken weiterhin im stillen Kämmerlein für mich alleine weiterführen müssen.

Dank an alle, die Interesse an meinen Daten gezeigt haben.
Volker
Hallo Volker,

obwohl es rein rechtlich nicht zu beanstanden ist, daß die GfK die Rechte an den Daten, den Hitparaden und daraus erstellten Statistiken hat (und zwar geschützt für die letzten 15 Jahre, also zurück bis Mitte April 2003), klingen die Ausführungen der GfK, daß Sie diese Informationen an die Industrie und die Medien teuer verkauft, für mich ziemlich sonderbar.

Wie bzw. mit welchen Informationen soll das durch die GfK geschehen?

Die ganzen wöchentlichen Hitparaden sowie die Chartsdaten der Bands/Interpreten (Eintrittsdatum, Höchste Position, Anzahl Wochen usw.) sind ja insbesondere auch von den letzten 15 geschützten Jahren ausgerechnet von der GfK selbst auf Ihrer Webseite (offiziellecharts.de) ins Netz gestellt worden und diese Seite ist für jedermann - KOSTENLOS- zugänglich und nutzbar.

Im übrigen sind die Chartsdaten (Diskographien) für die Bands/ Interpreten zusätzlich auch noch bei Wikipedia einzusehen.

Gruß j.g.


Beitrag hinzufügen (*=Pflichtfeld)
Wir möchten Euch darauf hinweisen, dass sämtliche Einträge, die Listen oder Teile von Listen von urheberrechtlich geschützten Hitparaden (wie z. B. die Media Control-Charts von Deutschland) verboten sind und von unseren Staffs gelöscht werden. Danke für Dein Verständnis.
Name*   
E-Mail   
Smilies hinzufügen:
Text*   
 



Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.02 seconds