LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
 
Singles Top 10 
 
Alben Top 10 
 
Compilations Top 10 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Urheberrecht Deutsche Charts
ABBA Teil 1
Episode aus "Ein Fall für zwei" gesu...
Suche recht neues Französisches Lied...
Singles Charts 2018
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
561 Besucher und 9 Member online
Members: De Tsjap, drogida007, kirstenaudrey, lenggeleranto, musicfan, southpaw, Steffen Hung, Trekker, vmgeert

HOMEFORUMKONTAKT

DISKUSSIONSFORUM
Forum - Charts national - Urheberrecht Deutsche Charts

Hallo, liebe Chartsfreunde!

Einige von Euch kennen mich bereits und wissen, dass ich aus meiner großen Chartsdatenbank Statistiken für den privaten Gebrauch erstelle.

Ich wende mich jetzt mit einer Frage an Euch, die vielleicht jemand beantworten kann:

In den USA gibt es sehr umfangreiche Charts-Bücher von Joel Whitburn (Record Research), in GB bis vor einigen Jahren mehrere Auflagen von Guinness. Diese wurden aber wegen angeblich mangelnder Nachfrage eingestellt.

In Deutschland gab es vor „langer Zeit“ die Bücher von Taurus-Press, die in meinen Augen aber lieblos und fehlerhaft zusammengestellt waren. Daneben gab es ein 2-bändiges Nachschlagewerk für Singles von Amtage und Müller.

All diese Veröffentlichungen mussten auf Druck der Rechteinhaber an den Charts (damals wohl Media Control) zurückgezogen werden. Selbst bei Chartsurfer stehen keine Höchstplatzierungen (außer Platz 1) für die Titel aus diesem Jahrtausend.

Hier stelle ich mir (besser gesagt: Euch) jetzt die Frage, auf Basis welchen Gesetzes und Verordnungen es ´nicht erlaubt ist, aus den Chartsdaten Auswertungen zu erstellen und zu veröffentlichen. Ich könnte verstehen, dass keine Hitlisten veröffentlicht werden dürften, da dies ja eine Eigenleistung darstellt. Ich könnte es auch akzeptieren, dass man lästige Konkurrenz ausschalten wollte, wenn man selbst solche Auswertung vermarkten würde. Aber da gibt es ja nichts. Und zu sagen, dass z.B. der Sänger Otto Pimpelhofer mit 4 Titeln in den Top 100 war und bis auf Platz 39 hochgestiegen ist, ist doch eigentlich kein Geheimnisverrat.

Alle Daten, die ich z.B. in Auswertungen verarbeite, sind öffentlich zugänglich, bei VIVA sogar bereits schon am Tag der Veröffentlichungen. Alles, was danach passiert, ist in meinen Augen eine Leistung, die nicht vom Urheberrecht verboten sein sollte.

Kann mir jemand den exakten Passus nennen, wo dieses Verbot explizit ausgesprochen wird? Oder handelt es sich um reine Drohgebärden?

Wenn dies wirklich rechtlich fundiert ist, werde ich wohl weiterhin meine Statistiken (unentgeltlich) „unter der Ladentheke“ weiterreichen müssen. Ansonsten werde ich versuchen, etwas mehr Werbung dafür zu machen.

Es wäre schön, wenn Ihr mir hier weiterhelfen könntet.

Danke im Voraus.

Volker


Der Aufwand zur Erstellung ist geschützt. MediaControl bzw. die GfK hat ne Menge Geld dafür ausgegeben.

Der Bäcker backt die Brötchen und weil du Wurst und Käse drauflegst willst du die Brötchen umsonst haben... das geht nicht.

siehe §87 UrhG...

Ich habe vorhin über eine Stunde mit der Gfk telefoniert. Es war ein sehr informatives und sachliches Gespräch - leider mit einem nicht positiven Resultat.
Man hat mir plausibel erklärt, dass die Informationen, die ich in meinen Statistiken aufbereite, selbst zur Verfügung stellt und an die Industrie und Medien teuer verkauft.
Durch diese Einnahmen werden die Aufwände, die durch die Erhebung der Ergebnisse entstehen, finanziert.
Da man nicht sicherstellen kann, dass meine Daten nicht von den "zahlenden Kunden" genutzt werden, wäre ihre Einnahmequelle in Gefahr.
Die Daten, die nicht mehr unter die 15-jährige Schutzfrist fallen, könnten verarbeitet werden, aber das klingt für mich uninteressant.

Tja, dann werde ich wohl meine Statistiken weiterhin im stillen Kämmerlein für mich alleine weiterführen müssen.

Dank an alle, die Interesse an meinen Daten gezeigt haben.
Volker
Hallo Volker,

obwohl es rein rechtlich nicht zu beanstanden ist, daß die GfK die Rechte an den Daten, den Hitparaden und daraus erstellten Statistiken hat (und zwar geschützt für die letzten 15 Jahre, also zurück bis Mitte April 2003), klingen die Ausführungen der GfK, daß Sie diese Informationen an die Industrie und die Medien teuer verkauft, für mich ziemlich sonderbar.

Wie bzw. mit welchen Informationen soll das durch die GfK geschehen?

Die ganzen wöchentlichen Hitparaden sowie die Chartsdaten der Bands/Interpreten (Eintrittsdatum, Höchste Position, Anzahl Wochen usw.) sind ja insbesondere auch von den letzten 15 geschützten Jahren ausgerechnet von der GfK selbst auf Ihrer Webseite (offiziellecharts.de) ins Netz gestellt worden und diese Seite ist für jedermann - KOSTENLOS- zugänglich und nutzbar.

Im übrigen sind die Chartsdaten (Diskographien) für die Bands/ Interpreten zusätzlich auch noch bei Wikipedia einzusehen.

Gruß j.g.
Ich hatte schon öfter den Eindruck (auch bei Kontakten zu ähnlichen Stellen), daß die Entertainmentindustrie es für unmöglich hält, daß es Privatleute gibt, die nicht Geld damit verdienen wollen, sondern einfach Spaß und Interesse an Charts und Chartsauswertungen haben.
Das Problem, so hat man mir erklärt, ist, dass die Gefahr besteht, dass sich auch kommerzielle Kunden aus meinen Daten bedienen. Und so wäre die Einnahmequelle für die Gfk in Gefahr.

Ich werde versuchen, in den nächsten Tagen das Gespräch aus dem Gedächtnis einmal zu protokollieren und dann meinen Kontakten zuschicken. Per Mail oder Forum ist das zu umständlich.
Ich glaube fast Du mußt das so hin nehmen auch wenn ich es wirklich für nicht normal und oder menschlich halte so etwas durch Gesetze durchzusetzen!
Wir sind ein freies Land mit "freien Bürgern" und genau desshalb sollte man auch selber entscheiden dürfen aus welchen Quellen man welche Information nehmen will! Ich weiß wie ärgerlich es ist wenn man der Erste war der etwas veröffentlicht und Andere machen das nach aber für wen sich die Öffentlichkeit nun entscheidet, sollte niemand durch so etwas bestimmen können/dürfen!

Mein Senf


Beitrag hinzufügen (*=Pflichtfeld)
Wir möchten Euch darauf hinweisen, dass sämtliche Einträge, die Listen oder Teile von Listen von urheberrechtlich geschützten Hitparaden (wie z. B. die Media Control-Charts von Deutschland) verboten sind und von unseren Staffs gelöscht werden. Danke für Dein Verständnis.
Name*   
E-Mail   
Smilies hinzufügen:
Text*   
 



Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.00 seconds